Veranstaltungen in der Region

Weihnachtsmarkt in Neustadt angekündigt: Auch "Gewerbetag 2022" geplant

Die Buden sollen in einem sehr viel größeren Bereich in der Innenstadt aufgestellt werden, um den Weihnachtsmarkt nach den Hygienebestimmungen und Abstandsregeln durchführen zu können.

Die Buden sollen in einem sehr viel größeren Bereich in der Innenstadt aufgestellt werden, um den Weihnachtsmarkt nach den Hygienebestimmungen und Abstandsregeln durchführen zu können. © o.n.

Nachdem der traditionelle Weihnachtsmarkt im letzten Jahr coronabedingt ausfallen musste, wurde in intensiven Vorplanungen und Gesprächen, unter anderem auch mit dem Marktamt in Nürnberg, "ein nach momentanem Stand der Vorschriften tragfähiges Konzept entwickelt", ließ das Stadtoberhaupt wissen. So sollen zum Beispiel - anders als gewohnt - die Stände in einem sehr viel größeren Bereich in der Innenstadt platziert werden, um wie beim erfolgreich durchgeführten Michaelimarkt zum Herbstfest alle Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen einhalten zu können.

Chancen stehen gut für Weihnachtsmarkt

Die Detailplanungen werden nach Meiers Mitteilung weiterhin vom Kulturamt in enger Abstimmung mit dem Landratsamt durchgeführt, "sodass die Chancen gut sind, den Weihnachtsmarkt durchführen zu können". Es gelte dazu alle Daumen zu drücken, "dass die Pandemie uns keinen Strich durch die Rechnung macht und wir im Dezember Glühwein und gebrannte Mandeln gemeinsam genießen können".

Schon am kommenden Samstag lädt die Kreisstadt zum ErnteMarktPlatz ein, der mit vielfältigen Genüssen die Reihe der in der Region bekannten und beliebten Themen-Marktplätze beschließen wird. Zur offiziellen Eröffnung mit dem Bürgermeister hat sich mit der Bayerischen Meerrettichkönigin Theresa mit ihren Krenweibern prominenter Besuch angesagt. Mit einem Blick auf das kulinarische Angebot von erntefrischem original regionalem Obst und Gemüse sowie feinen Gerichten der Gastronomie – ergänzt unter anderem um Handwerkskunst oder den Scherenschleifer – ließ der Bürgermeister schon mal dem Ratsgremium das berühmte Wasser im Mund zusammenlaufen.

Bürgerversammlung in der NeuStadtHalle

War im letzten Jahr aufgrund der strengen Vorgaben des Infektionsschutzgesetzes die Bürgerversammlung nicht möglich, will die Stadt sie heuer bei deutlich gelockerten Corona-Vorschriften durchführen. "Ich freue mich, als Termin dafür den Donnerstag, 9. Dezember um 19 Uhr im Großen Saal der NeuStadtHalle bekannt geben zu dürfen", erklärte Bürgermeister Meier in der Stadtratssitzung.

Geplant ist auch wieder ein Gewerbetag, der ebenfalls 2020 wegen der Pandemie ausfallen musste. Nach Auskunft aus dem Rathaus sind erste Planungen angelaufen, nach denen der 7. Neustädter Gewerbetag am 13 März 2022, im Industrie- und Gewerbegebiet Kleinerlbach mit dem Matthiasmarkt in der Innenstadt mit dem verkaufsoffenen Sonntag stattfinden soll. Voraussetzung dafür sei, "dass die zu diesem Zeitpunkt gültigen Corona-bedingten Vorschriften sowohl für die teilnehmenden Unternehmen, als auch für die Besucher sinnvoll umsetzbar sind".

Wie gewohnt und aus der Region bei den Gewerbetagen stark angenommen, wird den Betrieben im Industrie- und Gewerbegebiet an diesem Tag Gelegenheit gegeben sein, für sich mit "Verkauf, aber auch mit Betriebsbesichtigungen, Präsentationen oder mit speziellem Beiprogramm zu werben". Darüber hinaus wird nach Mitteilung der Stadt auch den nicht im Gewerbegebiet angesiedelten Unternehmen aus Neustadt und seinen Ortsteilen die Möglichkeit eingeräumt, sich vor Ort zu präsentieren.

Weitere Informationen bietet die Wirtschaftsförderung der Stadt, die auch Anmeldungen telefonisch unter 09161/66667 oder per E-Mail an harald.heinlein@neustadt-aisch.de annimmt.

Keine Kommentare