15°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

NSU-Prozess: Anwälte fordern Freilassung von Wohlleben

Angeklagter sitzt seit zweieinhalb Jahren in Untersuchungshaft - 28.05.2014 16:25 Uhr

Die Anwälte von Ralf Wohlleben haben am Mittwoch im NSU-Prozess die Freilassung ihres Mandanten beantragt.

28.05.2014 © dpa


Wohllebens Verteidigerin Nicole Schneiders sagte am Mittwoch, ihr Mandant sitze seit zweieinhalb Jahren in U-Haft. Deshalb sei das Oberlandesgericht zur Beschleunigung verpflichtet. Trotzdem habe es wichtige Zeugen immer noch nicht vernommen, ohne die die Herkunft der Tatwaffe nicht geklärt werden könne. Wohlleben ist der Beihilfe an den fremdenfeindlichen Morden des NSU angeklagt. Laut Bundesanwaltschaft soll die Pistole organisiert haben, mit der die rechtsextremen Terroristen neun Menschen ermordet haben.

Bilderstrecke zum Thema

Die kaltblütigen Morde des NSU: Eine Chronologie

Jahrelang hielten die Rechtsterroristen Beate Zschäpe, Uwe Mundlos und Uwe Böhnhardt das Land in Atem. Nach bisherigen Erkenntnissen sollen auf das Konto der beiden männlichen Täter etliche Bankraube, Attentate und zehn Morde gehen. Wir erinnern an die Opfer und Verletzten.


dpa

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Region