Freitag, 28.02.2020

|

zum Thema

600.000 Gäste weniger: Airport Nürnberg rechnet mit Einbußen

Albrecht Dürer Airport hat 2020 Belastungsprobe vor sich - 22.01.2020 14:46 Uhr

Weniger Fluggäste wegen Ryan Air: Airport Nürnberg hat schwieriges Jahr vor sich. © Kilian Trabert


Es müsse in diesem Jahr mit einem Rückgang von rund 600 000 Passagieren gerechnet werden, sagte Finanzminister Albert Füracker (CSU) am Dienstag bei der Vorstellung des Beteiligungsberichts der Staatsregierung in München. "Das ist eine echte Belastungsprobe, aber wir bemühen uns um einen konsequenten Sparkurs, ohne dass jedoch die generelle Attraktivität des Flughafens darunter leidet."

Die Zahl der Passagiere am Albrecht Dürer Airport war bereits im vergangenen Jahr wegen der Insolvenz der Fluggesellschaft Germania um acht Prozent auf rund 4,1 Millionen zurückgegangen. Der Touristikverkehr brach sogar um 22,4 Prozent ein.

Bilderstrecke zum Thema

Aus in Nürnberg: Welche Ziele Ryanair noch anfliegt - und welche nicht

Von Athen bis Thessaloniki: Insgesamt 20 Ziele steuerte Ryanair bisher von Nürnberg aus an. Nun wird die Fluggesellschaft ihre Basis am Dürer-Airport im April 2020 wieder schließen und die Flüge ab Nürnberg stark einschränken. Nur rund ein Drittel des Flugangebots soll erhalten bleiben.


Ryanair hatte dem Flughafen Nürnberg bereits im vergangenen Jahr mitgeteilt, das Flugprogramm ab April stark einschränken zu wollen. Nur rund ein Drittel der Flugangebote sollen für den Sommer 2020 erhalten bleiben. Die Entscheidung der irischen Fluggesellschaft wurde mit dem Flugverbot des neuen Typs Boeing 737 MAX begründet. Füracker betonte, dass die Staatsregierung hier keine Einflussmöglichkeiten auf Ryanair habe.

Bilderstrecke zum Thema

Skandale und Erfolge: Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten

Ryanair startete in den 80er-Jahren mit nur einer Maschine, in der es 15 Sitzplätze gab. Heute ist Ryanair eine der erfolgreichsten Fluggesellschaften und seit 2016 auch in Nürnberg mit einer Basis vertreten. Doch die Billig-Airline kehrt Franken bald den Rücken zu. Zehn Dinge, die Sie über Ryanair wissen sollten.


dpa

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg