Samstag, 22.02.2020

|

75 Jahre Nürnberger Nachrichten: Veranstaltungen und Angebote zum Jubiläum

Das größte fränkische Medienhaus feiert mit seinen Lesern - 05.02.2020 15:29 Uhr

Ein fast mannshohes Logo, hier vor dem Verlagsgebäude in der Marienstraße, ist ein Blickfang auf vielen Veranstaltungen in diesem Jahr. © Michael Matejka


Unsere Redaktion steht auch heute noch für unabhängigen Qualitätsjournalismus. Wir treten ein für Toleranz, Meinungsvielfalt und sozialen Ausgleich in einer demokratischen Gesellschaft. 2020 feiern die Nürnberger Nachrichten ihren 75. Geburtstag – und zwar das ganze Jahr mit speziellen Veranstaltungen und speziellen Produkten.

Die Zeitungsreise: Erhältlich in allen Geschäftsstellen und im Zeitungsshop auf nordbayern.de.


Das erste (im wahrsten Sinne des Wortes) gewichtige Produkt zum 75. NN-Geburtstags ist die große Chronik „ZEITungsREISE“. Ende Juli 2019 fiel die Entscheidung für das Buch, das nicht nur ausgewählte Titelseiten (drei für jedes Jahr) enthalten sollte, sondern für jedes Jahr auch eine große Geschichte aus Nürnberg, Deutschland oder der großen weiten Welt erzählt. Und schließlich wollten wir die wichtigsten Daten eines jeden Jahres zusammentragen.

Jubiläumswein und Zeitungsbuch

Seit Ende November 2019 ist das Buch im Handel (zum Preis von 44,90 Euro; 35,90 Euro mit ZAC-Rabatt), und es hat sich auf alle Fälle gelohnt, sich derart ins Zeug zu legen. Ein Teil der Auflage ging schon im alten Jahr weg. Die „ZEITungsREISE“ bildete einen schönen Auftakt für unser großes Jubiläum.

Den Weintrinkern unter unseren Lesern bieten wir einen Jubiläumswein an. Die schlanken Flaschen mit dem Silvaner „Alte Reben“ aus dem Weingut Schloss Sommerhausen (14 Euro/11,50 Euro mit ZAC-Rabatt) sind aber nicht nur wegen ihres Inhalts etwas Besonderes. Das Etikett gestaltete unser jahrzehntelanger Karikaturist Horst Haitzinger.

Bilderstrecke zum Thema

Zielsicher und prägnant: Karikaturen von Horst Haitzinger

Wie sein persönliches Vorbild Wilhelm Busch, ist auch der international renommierte Karikaturist Horst Haitzinger ein Meister seines Metiers. 1963 begann er bei den Nürnberger Nachrichten. Nun, nach 56 Jahren, hört der Altmeister des spitzen Striches auf.


Ebenfalls im Lesershop erhältlich sind demnächst Münzen, auf deren Vorderseite unser Verlagsgebäude in der Marienstraße und auf der Rückseite eine Linotype-Setzmaschine zu sehen sind. Die 30 Millimeter großen Münzen gibt es in Feinsilber 999 zum Preis von 89 Euro (69 Euro mit ZAC-Rabatt) oder in Feingold 999,9 zum Preis von 1049 Euro (899 Euro mit ZAC-Rabatt).

Wir begannen das NN-Jubiläumsjahr mit einer Hommage an unseren herausragenden Karikaturisten Horst Haitzinger. Viele Jahrzehnte zierten die gezeichneten Kommentare des inzwischen 80-jährigen Österreichers unsere Seite 2. Seine Fangemeinde unter unseren Lesern war riesig. Dass Haitzinger auch noch ein charmanter Plauderer ist, bewies er bei seinem Auftritt in Nürnberg. 500 Fans hingen in der ausverkauften kleinen Meistersingerhalle an seinen Lippen. Lesen Sie dazu mehr.


Boris Palmer, der Oberbürgermeister Tübingens, gehört zu den bekanntesten und streitbarsten Intellektuellen im Land und scheut regelmäßig nicht davor zurück, auch in der eigenen Partei anzuecken. Seine Aussagen in der Flüchtlingsdebatte tragen Boris Palmer mitunter Beifall aus dem rechten Lager ein. Was treibt ihn an, wofür steht er wirklich, und wohin geht die Reise der Grünen in den kommenden Jahren? Das sind einige der Fragen, denen sich Palmer beim NN-Talk in Nürnberg stellen wird. (22. April 2020 · 19 Uhr Maritim Hotel Nürnberg, Eintritt 12,– Euro · mit ZAC 8,– Euro)

Bekannter und streitbarer Querdenker: Boris Palmer kommt am 22. April zum NN-Talk. © Carsten Koall, dpa


Jedes Jahr erreichen die Redaktion der NN tausende Leserbriefe. Früher waren viele von Hand geschrieben, inzwischen besteht die Leserpost zu 99 Prozent aus Mails. Nach wie vor gehen manche Leser mit den „Schmierfinken“ der Zeitung hart ins Gericht. Im Orpheum präsentieren mehrere Redakteure und Redakteurinnen ihre drastischsten, kuriosesten und witzigsten Zuschriften. Es wird eine Art „Hate Slam“mit ein wenig Hass, aber vor allem mit vielen Anekdoten über die mitunter ebenso innige wie schwierige Beziehung zwischen Autor und Leser. (7. Mai 2020 · 19 Uhr · Orpheum Eintritt 12,– Euro · mit ZAC 8,– Euro)

Unserem Jubiläums-Kneipenquiz haben wir ein längst zum geflügelten Wort gewordenes Motto als Titel gegeben: „Irgendwas mit Medien“. Denn darum geht es: Printprodukte, Rundfunk, Fernsehen, Film, Kommunikation ... Bei der vergnüglichen Raterei in unserer Pressekantine haben deshalb nicht nur passionierte Zeitungsleser, sondern auch Onliner und überhaupt alle Interessierten mit einer guten Allgemeinbildung eine Chance. Gespielt wird in Teams mit maximal vier Personen. Auf die besten Teams warten attraktive Preise! (29. März 2020 · 18 Uhr Pressekantine Badstr. 9 –11 · 90402 Nürnberg, Eintritt 17,– Euro Preis pro Person für Startgebühr und warmes Buffet)

Chefredaktion tourt durch das Verbreitungsgebiet

75 und kein bisschen leise! Welche Auswirkungen hat die rasant voranschreitende Digitalisierung auf den Qualitätsjournalismus? Etliche Fragen in diesem Prozess sind noch nicht abschließend zu beantworten. Sicher ist: Lokalnachrichten bleiben das Fundament der NN und auch von nordbayern.de. Und wir wollen wissen, was Sie bewegt, was Sie von uns jetzt und in Zukunft erwarten, wie wir uns in Ihrem Sinne einmischen können als Medienhaus, das zwar 75 Jahre alt ist, aber weiter seine Stimme für unsere demokratische Gesellschaft erheben wird.

Deshalb geht unsere Chefredaktion 2020 auf Tour durch unser Verbreitungsgebiet, zu den 17 Zeitungstiteln in der Region, vom Altmühlboten bis zur Windsheimer Zeitung. Die beiden Chefredakteure, Michael Husarek und Alexander Jungkunz, sind ebenso unterwegs wie der stellvertretende Chefredakteur Armin Jelenik und Barbara Zinecker, Mitglied der Chefredaktion. Wann und wo die Chefredaktion Station macht, lesen Sie rechtzeitig in Ihrer Tageszeitung und auf www.nordbayern.de.

Kurt Heidingsfelder

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg, Nürnberg