19°

Freitag, 07.08.2020

|

zum Thema

970 Jahre Nürnberg: Fernmeldeturm erstrahlt in Rot-Weiß

Nürnberg feiert: Statt Ehrungen gab es eine weithin sichtbare Aktion - 16.07.2020 22:48 Uhr

Auch wenn die Stadt Nürnberg coronabedingt ihr 970-Jahr-Jubiläum nicht mit der Verleihung der Bürgermedaillen begehen kann, wurde der Stadtgeburtstag am Donnerstag gefeiert. Der Fernmeldeturm wurde am Abend in den Stadtfarben angestrahlt und Oberbürgermeister Marcus König startete mit einer Video-Botschaft eine kleine Geburtstagskampagne im Internet.

Bilderstrecke zum Thema

Farbspektakel in Rot-Weiß: Nürnberger "Ei" strahlt am 970. Geburtstag

In Nürnbergs Westen bekam man am Donnerstagabend einen besonders seltenen Anblick zu Gesicht: Der Nürnberger Fernmeldeturm strahlte für kurze Zeit in rot-weißer Farbe - dazu erschien am Turm der Schriftzug #nbg970. Anlass war das 970. Jubiläum, das die Stadt am 16. Juli feiert. Wir haben das Lichtspektakel eingefangen!


Am 16. Juli 1050 wurde in Nürnberg die Freilassung der Leibeigenen Sigena beurkundet. Diese Urkunde ist die erste schriftliche Erwähnung Nürnbergs. Das Datum gilt als Stadtgeburtstag. Die Bürgermedaillen und die Ehrenbürgerschaft werden daher immer am 16. Juli an Nürnbergerinnen und Nürnberger verliehen, die sich besondere Verdienste um die Stadt erworben haben.


Darum strahlte der Nürnberger Fernsehturm bunt


Als sichtbares Zeichen zum diesjährigen Stadtgeburtstag leuchtete der Nürnberger Fernmeldeturm am Donnerstagabend für kurze Zeit, ab circa 21:30 Uhr, in den Stadtfarben Rot-Weiß. Außerdem erschien an dem Turm zum 970. Geburtstag der Schriftzug #nbg970.

Bilderstrecke zum Thema

Der Fernmeldeturm: Das "Nürnberger Ei" in historischen Bildern

Er ist mit 292 Metern das höchste Gebäude Bayerns und oft das Erste, das Neuankömmlinge aus der Ferne von Nürnberg sehen. Seit nunmehr 35 Jahren thront der Koloss von Schweinau über der Stadt. Eine kleine Zeitreise.


Aktion auf Instagram

Ermöglicht wurde die Aktion von Hofmann Personal, Hauptsponsor des Events "Dein Sommermoment". Unter dem Hashtag #nbg970 startete das Online-Büro der Stadt Nürnberg auf dem städtischen Instagram-Account nuernberg_de auch eine kleine Geburtstags-Kampagne: Userinnen und User konnten eine InstagramStory teilen und darin die Frage beantworten: "Was wünschen Sie sich für Nürnberg?" Auch OB Marcus König beteiligte sich.

Bilderstrecke zum Thema

Spektakel am Fernsehturm: Darum leuchtete das Nürnberger Ei bunt

Am Freitagabend zog der Fernsehturm die Blicke vieler Nürnberger auf sich. Das "Ei" leuchtete in kunterbunten Farben. Der Grund für die spektakuläre Einlage: Am Samstagabend steigt ein Event in den Räumlichkeiten hoch über der Stadt, bei dem Mia Julia, Die Atzen, Oli P. und viele andere via Live-Stream singen. Am Freitag stieg dafür die farbige Generalprobe.


"Wenn es die Rahmenbedingungen zulassen, wird es im Jahr 2021 wieder eine Ehrung am Stadtgeburtstag geben", versichert Oberbürgermeister Marcus König. Er kündigt auch an, dass im nächsten Jahr – soweit möglich – außerdem mit einer Feier zahlreiche Helferinnen und Helfer für ihren Einsatz in der Corona-Krise gewürdigt werden. "Sie haben mit ihrem Engagement maßgeblich dazu beigetragen, dass es bisher keine höheren Infektionszahlen in unserer Stadt gegeben hat", sagt der Oberbürgermeister.

Unser geliebtes Nürnberg - Wie gut kennst du deine Stadt?

© pixabay

Niemand in Ihrem Freundeskreis weiß mehr über Rostbratwürstchen und den Christkindlesmarkt? Sie sind ein echter Nürnberg-Kenner? Na, mal sehen. Testen Sie jetzt Ihr Wissen in unserem Quiz.

Frage 1/9:

Bis zu welchem Jahr war Nürnberg nur das Gebiet innerhalb der historischen Stadtmauern?

Frage 2/9:

Heute leben in Nürnberg über 518.000 Menschen. Bundesweit sind wir damit auf...

Frage 3/9:

Wer war Eppelein von Gailingen?

Frage 4/9:

Welche/r dieser prominenten Sportler/innen stammt aus Nürnberg?

Frage 5/9:

Wie viele Male wurde Ulrich Maly zum Bürgermeister gewählt?

Frage 6/9:

Wie viele Universitäten und Hochschulen gibt es in Nürnberg insgesamt?

Frage 7/9:

Wie lange ist man amtierendes Christkind?

Frage 8/9:

Wann wurde in den Nürnberger Lochgefängnissen Folter verboten?

Frage 9/9:

Viele nennen Nürnberg liebevoll "die Noris". Woher stammt der Begriff?

© pixabay

Bilderstrecke zum Thema

Oben am Fernmeldeturm: Traumhafter Blick über Nürnberg

Finanz- und Heimatminister Markus Söder stattete dem Nürnberger Fernmeldeturm erneut einen Besuch ab. Nachdem er bei herrlichem Ausblick in Kindheitserinnerungen schwelgte, kündigte er an, dass der Turm nun einmal im Jahr für Besucher offen haben würde.


acb

3

3 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg