Sexueller Missbrauch in der Kirche

Abgründe: Missbraucht, verdeckt, verjährt - Wenn Pfarrer zu Tätern werden

Franziska Wagenknecht
Franziska Wagenknecht

Produktentwicklung

E-Mail

16.12.2022, 06:00 Uhr
Viele Fälle lassen sich nicht mehr klären: Oft sind Täter bereits verstorben, Taten verjährt, Unterlagen vernichtet. 

© Andreas Arnold, NNZ Viele Fälle lassen sich nicht mehr klären: Oft sind Täter bereits verstorben, Taten verjährt, Unterlagen vernichtet. 

Zum Staffelauftakt vom "Abgründe" haben wir zwei Geschichten, die es in sich haben: Ein Pfarrer missbraucht jahrelang Frauen und Mädchen. Als die Strafverfolgung sich einschaltet, verhilft ihm das Netzwerk der Kirche zur Flucht ins Ausland. Doch damit endet die Geschichte noch lange nicht. Im anderen Fall zwingt ein Pfarrvikar Minderjährige zur Prostitution - in seinem eigenen Schlafzimmer. Elke Graßer-Reizner und Franziska Wagenknecht sprechen über zwei schwere Fälle von sexuellem Missbrauch in der Kirche und darüber, was getan wird, um die Verbrechen aufzuarbeiten.

Verwandte Themen