Sonntag, 15.12.2019

|

Alarm in Sebald: Balkon in der Innenstadt in Flammen

Brüstung, Räder und weitere Gegenstände brannten bereits - Keine Verletzten - 06.07.2019 20:08 Uhr

Das Areal in der Sebalder Altstadt unweit der Universität sei dicht bebaut gewesen, teilt die Feuerwehr in einer Pressemitteilung mit. Dementsprechend schnell habe man handeln müssen. Eine Nachbarin hatte auf dem Balkon über ihrer Wohnung im Hinterhof Rauch und Funken bemerkt. Den Grund fanden die Retter schnell: Ein Blumenkasten auf einem Balkon fing Feuer, die brennenden Teile fielen auf im Hof geparkte Fahrräder. 

Dichter Rauch quoll in eine der darüberliegenden Wohnungen, in der ein Fenster offen stand. Man habe "von einem Eindringen des giftigen schwarzen Qualms ausgehen müssen", heißt es in der Pressemitteilung. Den Brand brachten die Retter relativ schnell unter Kontrolle, doch die Kunststoffbrüstung eines Balkons sei bereits in Flammen aufgegangen. 

Feuerwehr warnt vor Trockenheit

Nach den Löscharbeiten habe man vorsichtshalber alle umliegenden Wohnungen auf Rauch- und Brandüberschlag kontrolliert - und im Anschluss freigegeben. Verletzt wurde niemand. 

Rund 35 Einsatzkräfte rückten in die Sebalder Altstadt aus, gut die Hälfte konnte aufgrund des "raschen Löscherfolgs die Anfahrt abbrechen", teilt die Feuerwehr mit. Außerdem rückten ein Rettungswagen, mehrere Streifen und ein Hundeführer der Polizei an den Äußeren Laufer Platz aus. Ursache und Schadenshöhe sind derzeit noch unklar, die Ermittlungen laufen. 

Die Experten warnen weiter: "Die Feuerwehr weist darauf hin, dass Blumenerde gerade bei der aktuellen trockenen Witterung gut brennbar ist und bereits durch kleine Zündquellen wie Kerzen, Streichhölzer, Zigaretten, brennglasartige Gläser oder ähnliches entzündet werden kann. Wir bitten daher alle Bürger um besondere Vorsicht im Umgang mit solchen Gegenständen in der Nähe von Blumenkästen."


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


 

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: N-Altstadt