Alle Bilder: So war das Adventssingen im Max-Morlock-Stadion

23.12.2018, 19:21 Uhr
Ein gigantischer Chor schmettert im Max-Morlock-Stadion aus vielen Tausend Kehlen Weihnachtslieder. 10.000 sind beim ersten Nürnberger Adventssingen mit dabei ...
1 / 15

Ein gigantischer Chor schmettert im Max-Morlock-Stadion aus vielen Tausend Kehlen Weihnachtslieder. 10.000 sind beim ersten Nürnberger Adventssingen mit dabei ... © Stefan Hippel

In Köln tun sie’s, in Dortmund und in Berlin auch. Jetzt hat sich Nürnberg eingereiht in den Kreis der Städte, die kurz vor Weihnachten zum stimmungsvollen
2 / 15

In Köln tun sie’s, in Dortmund und in Berlin auch. Jetzt hat sich Nürnberg eingereiht in den Kreis der Städte, die kurz vor Weihnachten zum stimmungsvollen "Rudelsingen" in ihre Fußballstadien einladen. © Stefan Hippel

Auch wenn die Niederlage gegen den SC Freiburg einen Tag zuvor dem Club und seinen Fans die Weihnachtsstimmung gründlich verhagelt hatte, ist davon auf den Rängen des Achtecks nichts zu spüren.
3 / 15

Auch wenn die Niederlage gegen den SC Freiburg einen Tag zuvor dem Club und seinen Fans die Weihnachtsstimmung gründlich verhagelt hatte, ist davon auf den Rängen des Achtecks nichts zu spüren. © Stefan Hippel

Gerald Fink hat als Bundeschorleiter des Fränkischen Sängerbundes das Adventssingen mit organisiert.
4 / 15

Gerald Fink hat als Bundeschorleiter des Fränkischen Sängerbundes das Adventssingen mit organisiert. © Stefan Hippel

Aus vier Chören hat der Dirigent einen Ansinge-Chor zusammengestellt.
5 / 15

Aus vier Chören hat der Dirigent einen Ansinge-Chor zusammengestellt. © Stefan Hippel

Mit dabei sind Sängerinnen und Sänger aus dem Polizeichor Nürnberg, dem Dehnberger Hofchor, dem Eibacher Sonntagschor inklusive REChord Eibach und dem Hans-Sachs-Chor.
6 / 15

Mit dabei sind Sängerinnen und Sänger aus dem Polizeichor Nürnberg, dem Dehnberger Hofchor, dem Eibacher Sonntagschor inklusive REChord Eibach und dem Hans-Sachs-Chor. © Stefan Hippel

Musikalische Unterstützung kommt von den Nürnberger Barockbläsern; allerdings nur bei der Eingangsfanfare und bei drei Stücken. Der Rest der 20 Lieder erklingt ohne instrumentale Begleitung.
7 / 15

Musikalische Unterstützung kommt von den Nürnberger Barockbläsern; allerdings nur bei der Eingangsfanfare und bei drei Stücken. Der Rest der 20 Lieder erklingt ohne instrumentale Begleitung. © Stefan Hippel

Ungefähr 100 Sänger hatte sich Fink für seinen Ansinge-Chor vorgestellt. Das Interesse sei dann aber so groß gewesen, dass es nun 185 geworden sind.
8 / 15

Ungefähr 100 Sänger hatte sich Fink für seinen Ansinge-Chor vorgestellt. Das Interesse sei dann aber so groß gewesen, dass es nun 185 geworden sind. © Stefan Hippel

In jedem Block, über das ganze Stadion verteilt, sind Sänger aus Chören des Fränkischen Sängerbundes positioniert.
9 / 15

In jedem Block, über das ganze Stadion verteilt, sind Sänger aus Chören des Fränkischen Sängerbundes positioniert. © Stefan Hippel

Der Schwerpunkt liegt auf klassischen deutschen Weihnachtsliedern wie
10 / 15

Der Schwerpunkt liegt auf klassischen deutschen Weihnachtsliedern wie "Alle Jahre wieder", "Macht hoch die Tür" oder - zum Abschluss - "Stille Nacht, heilige Nacht". Doch auch einige englische Titel wie zum Beispiel "Jingle Bells" werden gesungen. © Stefan Hippel

Auf das Singen altvertrauter Lieder in einer großen Gemeinschaft freute sich Fink im Vorfeld besonders.
11 / 15

Auf das Singen altvertrauter Lieder in einer großen Gemeinschaft freute sich Fink im Vorfeld besonders. © Stefan Hippel

12 / 15

"Ich glaube, je schneller sich das Konsum- und Veranstaltungsrad dreht, desto mehr sehnen sich die Menschen nach Entschleunigung." Und Musik sei dafür bestens geeignet, außerdem ein verbindendes Element. © Stefan Hippel

Auch Benedikt Köstler (bekannt aus
13 / 15

Auch Benedikt Köstler (bekannt aus "The Voice of Germany") singt mit. Und die beiden Stadtdekane Hubertus Förster (katholisch) und Jürgen Körnlein (evangelisch) sprechen einen ökumenischen Segen. Außerdem wird die Weihnachtsgeschichte von einer jungen Meistersingerin vorgelesen. © Stefan Hippel

Vertreterinnen des 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball sind ebenso zu Gast wie Michael Köllner, Niels Rossow oder Thomas Grethlein vom Club. Zu Wort kommt auch das Christkind Rebecca Ammon. Stadionsprecher Guido Seibelt moderiert.
14 / 15

Vertreterinnen des 1. FC Nürnberg Frauen- und Mädchenfußball sind ebenso zu Gast wie Michael Köllner, Niels Rossow oder Thomas Grethlein vom Club. Zu Wort kommt auch das Christkind Rebecca Ammon. Stadionsprecher Guido Seibelt moderiert. © Stefan Hippel

Dass der Beifall aus dem Publikum schütter bleibt, liegt nicht an der Qualität der Reden, sondern an den Kerzen, die alle in den Händen halten. Klatschen geht nicht, singen schon.
15 / 15

Dass der Beifall aus dem Publikum schütter bleibt, liegt nicht an der Qualität der Reden, sondern an den Kerzen, die alle in den Händen halten. Klatschen geht nicht, singen schon. © Stefan Hippel