25°

Dienstag, 02.06.2020

|

An Vatertag: Betrunkene fordern Polizei zum Faustkampf heraus

Die zwei Männer wollten keine Masken tragen - 22.05.2020 16:59 Uhr

Zuerst folgten drei Männer widerwillig der Anweisung der Polizei, sich an die vorgeschriebenen Präventionsmaßnahmen zu halten. 20 Minuten später trafen die Beamten die Gruppe erneut in der Mittelhalle an. Nur eine Person trug den vorgeschriebenen Mund-Nase-Schutz.

Bei der erneuten Ansprache seitens der Polizei brachte sich ein 31-Jähriger in eine kampfsporttypische Angriffshaltung und hob die Fäuste. Nachdem die Beamten ihre Schlagstöcke zückten und deren Einsatz androhten, ließ der Mann die Fäuste sinken und war kooperativ. Sein 37-jähriger Begleiter war weniger einsichtig. Auch er nahm eine aggressive Kampfstellung ein und forderte die Beamten auf, zu einem Schlagabtausch "mit um die Ecke" zu kommen.

Er konnte jedoch schnell überwältigt und gefesselt werden. Dagegen wehrte er sich. Zur weiteren Sachbearbeitung wurde der aggressive Mann zur Bundespolizeiinspektion gebracht. ein Alkoholtest ergab bei ihm einen Wert von etwa 1,6 Promille. Die verhinderten Faustkämpfer erwarten nun mehrere Anzeigen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


es

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg