24°

Dienstag, 18.06.2019

|

zum Thema

Ärger in Nürnberg: Afrika-Festival überraschend abgesagt

Zu den Gründen schweigen die Veranstalter bislang - "Auf Einnahmen verzichten" - 10.06.2019 17:25 Uhr

Essen, Kultur und eine entspannte Atmosphäre - diese Mischung funktionierte beim Afrika-Festival in Nürnberg. © Giulia Iannicelli


Auf der Homepage steht neben dem Hinweis, dass das Afrika-Festival angeblich nach Paris verlegt wurde, noch das Versprechen: "Durch dieses Festival kann man in Nürnberg eine andere und besondere Facette der Schönheit Afrikas und eine vollständige Annäherung Bayern – Afrikas erleben." Tatsächlich lockte die Mischung aus Musik, afrikanischem Essen und Kunsthandwerk alljährlich Tausende von Besuchern an – bei freiem Eintritt.

Bilderstrecke zum Thema

So bunt! Das Afrika-Festival unter der Theodor-Heuss-Brücke

Mit leckerem Essen, ausgelassener Stimmung und afrikanisch-karibischer Musik lockt das Afrikafest auch in diesem Jahr wieder Besucher unter die Theodor-Heuss-Brücke. Wir haben die Bilder!


Seit 2009 veranstaltete der Verein Eternity Love das malerische Festival mit Unterstützung der Stadt Nürnberg und zahlreicher Sponsoren auf der Pegnitzwiese neben der Theodor-Heuss-Brücke. Der verantwortliche Leiter, Abass Ewig von der Elfenbeinküste, war am Montag für eine Stellungnahme nicht erreichbar.

"Veranstalter schon 2018 aus der Patsche geholfen"

Das Afrika-Festival hatte schon in der Vergangenheit weniger mit Besucherzahlen als mit Organisations- und Finanzproblemen zu kämpfen. Der kurzfristige Absprung eines Sponsors soll der aktuelle Grund für die Festivalabsage sein.

Enttäuscht reagiert auch der Nürnberger Musiker Dieter Weberpals, der mit seiner afrikanischen Frau wie jedes Jahr einen Festivalstand reserviert hatte: "Viele Teilnehmer, die zum Teil von weither anreisten, haben dem Veranstalter schon 2018 finanziell aus der Patsche geholfen und müssen nun ganz auf geplante Einnahmen verzichten. Das ist mehr als ärgerlich.“ 

radl

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg