18°

Donnerstag, 25.02.2021

|

zum Thema

Auch für Nicht-Mitglieder: Der Post SV lädt zum Eislauf

Verein will Nürnbergern Sport an der frischen Luft ermöglichen - 05.11.2020 15:44 Uhr

05.11.2020


"Post SV on Ice" heißt das neue Angebot ab Dezember. An den Tennisplätzen können dann kleine und große Sporttalente über eine 350 Quadratmeter große Eislauffläche am Sportpark Ebensee an der Ziegenstraße 110 dahingleiten. Großes Gedränge und Geschiebe darf und wird es wegen der Pandemie allerdings nicht geben: So dürfen maximal 35 Personen auf die Eisfläche, zudem können sich weitere 35 am Gelände aufhalten.

Doch ist es in Zeiten von Corona eigentlich erlaubt, ein solches Event zu organisieren? Michael Sommer, der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, erklärt: "Das ist ein reguläres Sportangebot für unsere Mitglieder auf unserem privaten Gelände." Der Clou: Im Grunde darf jeder kommen, denn Gäste schließen ganz einfach eine Tagesmitgliedschaft ab. Damit seien Besucher als Kurzzeit-Mitglieder bei einem Unfall auch noch entsprechend versichert. "Wir haben natürlich ein Hygienekonzept", sagt Sommer. Auf das Eis geht's erst, wenn der Verein die Kontaktdaten hat.

Bratwurst und Lebkuchen

Hungrig und durstig muss übrigens kein Besucher bleiben. An drei Buden gibt es Bratwurst und herzhafte Speisen, Lebkuchen und Süßwaren sowie Getränke. "Schausteller übernehmen die Bewirtung - da sind wir halt keine Fachleute: Sie kümmern sich dann auch um die behördliche Genehmigung."

Für die Einrichtung der temporären Eisfläche hat der Post SV übrigens bereits Unterstützer gefunden. So übernimmt die Sportmittelförderung vom Freistaat Bayern laut Sommer 20 Prozent der Anschaffungskosten, die Stadt will 45 Prozent der Anschaffungskosten zahlen.

Der Post SV spricht übrigens nicht ausschließlich Wintersportfans an - man könne auf der Eislauffläche oder an der Eisstockbahn ja auch Geburtstag, ein Familienfest oder ein Firmenfest feiern. Auf Facebook und im Internet wirbt der Sportverein für sein "Winterdorf" - und freut sich über viele positive Rückmeldungen. "Die Resonanz ist riesig", sagt Michael Sommer. Schon jetzt können Eltern ihre Kinder für Eislaufkurse anmelden. Allerdings kann die Pandemie noch einen Strich durch die Rechnung machen. "Das ist ein Fahren auf Sicht", verdeutlicht der stellvertretende Vorstandsvorsitzende. So wollte der Post SV eigentlich schon zum ersten Advent am 29. November starten - doch der Lockdown light verhinderte dies. Nun plant der Sportverein den Auftakt eben eine Woche später am 5. Dezember.

Eislaufen an der frischen Luft - in Corona-Zeiten ist das sicherlich eine ideale Freizeitgestaltung. Das weiß auch die Stadt. Wenn es dauerhaft kühl sei und man es mit den Corona-Vorgaben vereinbaren könne, dann könnte die Feuerwehr durchaus Wiesen im Stadtgebiet fürs Eislaufen wässern. So erklärt Christian Vogel, als dritter Bürgermeister zuständig für den städtischen Servicebetrieb öffentlicher Rau (Sör): "Grundsätzlich ist das denkbar." Und auch Sör-Sprecherin Ulrike Goeken-Haidl sagt: "Heuer werden wir bis Weihnachten den Kleinen Dutzendteich, den Langwassersee, die zwei Valznerweiher, den Forstweiher Eibach, den Marienbergweiher und Norikusbucht in der Weise fluten, dass bei entsprechenden Temperaturen Eislaufen möglich sein wird."

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg