Ausbau am Wöhrder See: Strand soll 120 Meter länger werden

22.2.2016, 08:14 Uhr
Der alte Betonsteg soll bald Geschichte sein: Hier sollen weitere120 Meter Stadtstrand entstehen.

Der alte Betonsteg soll bald Geschichte sein: Hier sollen weitere120 Meter Stadtstrand entstehen. © Roland Fengler

"Wir haben schon fast wieder Badequalität", erklärt Markus Söder bei einem Termin zur "Wasserwelt Wöhrder See". Wer jetzt gleich vom Strand aus abtauchen will, sollte wissen: Damit dort gebadet werden kann, müssen die Werte vier Jahre stabil sein. "Vielleicht geht es ja aber auch schon schneller", sagt der bayerische Finanz- und Heimatminister zur Frage, wann denn die Nürnberger wieder im See schwimmen können.

Mein Lieblingssee in Nürnberg

Posted by Markus Söder on Samstag, 20. Februar 2016

Bald aber sollen sie zumindest noch mehr Platz haben, um sich am Wöhrder See in der Sonne zu aalen. Bereits im November oder Dezember soll die beliebte Strandfläche ausgebaut und um 120 Meter erweitert werden. Spätestens im Frühjahr oder Sommer 2017 darf sich hier gesonnt werden.

Bisher sind an der Stelle noch zwei alte Betonstege. Der kleinere Steg wird abgerissen. Der größere Steg soll aber als Untergrund für eine "Liegedeck" aus Holz dienen, auf dem es sich dann die Nutzer in Stühlen bequem machen können.

Und auch in Sachen Toiletten soll es bald eine Lösung geben: An jeder Uferseite des Wöhrder Sees ist jeweils eine Toilettenanlage vorgesehen. Die eine WC-Anlage entsteht am Kiosk, die andere gegenüber am Südufer bei der geplanten Öko-Station.

Der Kiosk wird dort gebaut, verrät CSU-Fraktionschef Sebastian Brehm, wo jetzt noch die alten "Betonhütten" stünden. Er konnte auch auf Nachfrage bestätigen, dass am bestehenden Boulevard Bänke vorgesehen sind.

 

6 Kommentare