Bahn frei für den neuen „Boulevard-Steg“ beim Wastl

4.3.2012, 07:59 Uhr

© Michael Matejka

Vor einem Jahr wurden die Pläne für die Sanierung des Wöhrder Sees und die neue „Wasserwelt“ vorgestellt, jetzt wird es beim ersten Projekt konkret: Vor dem Wastl-Restaurant sind Sträucher und mehrere Bäume entfernt worden. Somit ist die Bahn frei für den neuen, 200 Meter langen „Boulevard-Steg“.

Die Arbeiten liegen laut Ulrich Fitzthum, Leiter des Wasserwirtschaftsamtes, im Zeitplan. Die Montage soll im April nach Ostern erfolgen, „damit der Fußgängerverkehr über die Feiertage nicht unnötig behindert wird“. Die Fundamente und Pfähle (insgesamt sind es 22 Stützen) sollen aber schon vorher gesetzt werden. 

Keine Kommentare