16°

Mittwoch, 15.07.2020

|

"Bedrohungslage" im BBZ: Täter ist gefasst

Schulbetrieb soll am Mittwoch ganz normal weitergehen - 25.10.2016 14:24 Uhr

Die Polizei war mit einem Großaufgebot vor Ort. © ToMa/Reitmayer


Das teilte die Stadt Nürnberg am Dienstagmittag mit. Gegen 13.30 Uhr habe die Stadt die Mitteilung von der Polizei erhalten, man habe den gesuchten Schüler, der bereits einschlägig bekannt gewesen sein soll, gefasst.

Das sei eine gute Nachricht, so Michael Kaiser von der Stadt. Der persönliche Mitarbeiter von Schulbürgermeister Klemens Gsell erklärte weiter, am Mittwoch sei wieder Unterricht am BBZ: "Wir haben wieder ganz normalen Schulbetrieb."

Ganz normal war der Dienstagmorgen für rund 2500 Schüler des BBZ nicht, im Gegenteil: Nach der Drohung des 26-jährigen Schülers, die der Schüler im Internet veröffentlichte, rückte die Polizei mit einem Großaufgebot aus und bewachte die Schule. Die Lehrer wurden angehalten, die Klassenzimmer von innen abzusperren, sodass Tausende Schüler stundenlang bis kurz nach 11 Uhr in dem Komplex festsaßen.

Gegen den 26-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Bilderstrecke zum Thema

Bedrohungslage: Großer Polizeieinsatz in Nürnberger Berufschule

Zahlreiche Polizeikräfte sperrten am Dienstagmorgen die Eingänge einer Berufsschule am Berliner Platz in Nürnberg ab. Laut ersten Informationen der Polizei hat ein Schüler eine Drohung gegen einen Lehrer ausgesprochen.


sme, psz E-Mail

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schoppershof