Freitag, 22.11.2019

|

Bekommt das Nürnberger Rathaus eine grüne Fassade?

Es soll bereits Vorgespräche gegeben haben, auch mit dem Bund Naturschutz - 09.11.2019 05:55 Uhr

So – wie in dieser Montage – könnte es aussehen, wenn die Fassade des Rathauses am Hauptmarkt begrünt wäre. Ein guter Vorschlag oder eine Schnapsidee? © NN


Marcus König will prüfen lassen, ob die Begrünung der Fassade des Neuen Rathauses möglich wäre. Schließlich gehöre das Gebäude, dessen Front sich fast über die ganze Platzseite erstreckt, der Stadt. Das sagte er beim ersten Workshop der CSU zum Wahlprogramm für die Kommunalwahl 2020.

Laut König hat es zu dieser Idee intern schon Vorgespräche gegeben, unter anderem mit dem Bund Naturschutz. "Wir müssen einfach mehr ausprobieren in der Stadt", anstatt immer nur zu schauen, was nicht gehe.

Als Vorbild für die Begrünung führt König das Gebäude von Musik Klier in der Nürnberger Südstadt ins Feld. Dort wurden im Sommer verschiedene Rank- und Kletterpflanzen gesetzt, die zu unterschiedlichen Zeiten blühen werden. Auf 250 Quadratmetern soll das dortige Parkhaus am Ende einmal begrünt sein.

Bilderstrecke zum Thema

Top Ten: Das sind die größten Wohnanlagen Nürnbergs

Nürnberg ist zwar nicht Manhattan, in der Frankenmetropole ragen dennoch einige markante Hochhäuser in den Himmel. Einige Wohnanlagen beherben sogar um die 500 Menschen. Welche das sind, lesen Sie in unserer Bildergalerie.


Das Rathaus am Hauptmarkt, in dem zum Beispiel das Bürger-Informations-Zentrum und das Standesamt untergebracht sind und mehrere Referenten ihr Büro haben, wurde 1951 von Architekt Kurt Schneckendorf geplant und von 1954 bis 1956 errichtet. Das Gebäude mit seiner markanten Rasterfassade steht unter Denkmalschutz.

Bilderstrecke zum Thema

Damals und heute: So sehr hat sich Nürnberg verändert

Bomben, Industrieaufschwung und eine glorreiche Vergangenheit: Kaum eine Stadt in Deutschland hat eine so bewegte Geschichte wie Nürnberg. Eine Geschichte, die das Erscheinungsbild der Stadt stetig verändert hat. Wir versuchen, sie sichtbar zu machen.


sto

16

16 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg