"Bello" als Schwarzfahrer: Polizei greift Hund in Nürnberg auf

6.8.2020, 16:34 Uhr
Der weiß-schwarze Hund war allein in der Regionalbahn nach Nürnberg unterwegs und wurde dort von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen.

Der weiß-schwarze Hund war allein in der Regionalbahn nach Nürnberg unterwegs und wurde dort von der Bundespolizei in Gewahrsam genommen. © Bundespolizei

Gegen 7.30 Uhr informierte der Zugbegleiter der Regionalbahn von Simmelsdorf-Hüttenbach nach Nürnberg die Bundespolizei, dass er im Zug einen allein reisenden Hund eingefangen habe. Der ungewöhnliche Schwarzfahrer wurde von den Beamten dann am Nürnberger Hauptbahnhof in Gewahrsam genommen. Wie der Zugbegleiter laut Polizei berichtete, sei der weiß-schwarz gefleckte Hund vermutlich am Haltepunkt Speikern allein - ohne Herrchen - in den Zug eingestiegen.

Nachdem die Polizisten das zutrauliche Tier zur Dienststelle gebracht und sich der Besitzer noch nicht gemeldet hatte, wurde der Hund den Mitarbeitern des Nürnberger Tierheims übergeben.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.