Zufallsfund

Blöd gelaufen: Nürnberger Polizei wird wegen lauter Musik gerufen und findet Drogen-Arsenal

Irini Paul
Irini Paul

Lokalredaktion

E-Mail zur Autorenseite

23.1.2023, 12:35 Uhr
Ein Mann dreht sich in Würzburg einen Joint mit Marihuana. 

© Daniel Karmann/dpa, NN Ein Mann dreht sich in Würzburg einen Joint mit Marihuana. 

Am frühen Montagmorgen, 23. Januar, wurde die Polizei zu einer Ruhestörung am Nürnberger Nordring gerufen. Gegen 00:30 Uhr teilten Anwohner der Polizei mit, dass aus einer Wohnung in der Nähe laute Musik dringen soll. Eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Ost fuhr daraufhin zu der betreffenden Wohnung.

Als der 30-jährige Bewohner die Tür öffnete, war nicht nur laute Musik, sondern auch starker Marihuana-Geruch wahrzunehmen. Im weiteren Verlauf des Einsatzes fanden die Beamten knapp 80 Ecstasy-Tabletten sowie knapp 50 Gramm Marihuana und Amphetamin auf.

Der 30-Jährige muss sich nun wegen Verstöße gegen das Betäubungsmittelgesetz strafrechtlich verantworten.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.