Samstag, 26.09.2020

|

Brandanschlag auf Nürnberger Bundesagentur für Arbeit - Kripo sucht Zeugen

Gebäude in der Regensburger Straße war das Ziel - 11.08.2020 15:39 Uhr

Am frühen Morgen des 2. August, zwischen 3 Uhr und 6 Uhr, sollen nach aktuellem Erkenntnisstand zwei unbekannte Personen einen Brandsatz am Gebäude der Nürnberger Bundesagentur für Arbeit in der Regensburger Straße angebracht haben. Laut dem Polizeipräsidium Mittelfranken kam es nur dank "glücklicher Umstände" zu keiner Zündung.

Das Staatsschutzkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat Ermittlungen wegen vorsätzlicher Brandstiftung eingeleitet und sucht nun Zeugen. Auch die Bayerische Zentralstelle zur Bekämpfung von Extremismus und Terrorismus der Generalstaatsanwaltschaft München wurde eingeschaltet.

Die zwei Personen sollen trotz der Hitze am Tattag dunkle lange Hosen getragen haben und mit Rucksäcken unterwegs gewesen sein. Bei einer der beiden Personen handelte es sich möglicherweise um eine Frau mit Brille. Diese Person hatte die Haare auf dem Kopf zusammengebunden und eine Jacke umgehängt.

Die Kriminalpolizei bittet Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, sich mit dem KDD Mittelfranken unter der Telefonnummer 09 11 2112 - 3333 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.



Verpassen Sie keine Nachricht mehr! In unserem neuen täglichen Newsletter "Mittags um 12 - Zeit für die Region" erfahren Sie alles Wichtige über unsere Region. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 12 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Die Nürnberger Nachrichten werden heuer 75 Jahre alt. Lesen Sie als Neukunde die NN oder die Heimatzeitungen für nur 25 Euro pro Monat, exklusiv zum NN-Geburtstag! Mehr erfahren.

eli

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg