Bunter Protest: Nürnberger demonstrierten gegen Pegida

26.6.2015, 07:25 Uhr
Lautstarke Gegendemonstration gegen Pegida Nürnberg: Viele zeigten bei den Veranstaltungen deutlich ihre Meinung.

Lautstarke Gegendemonstration gegen Pegida Nürnberg: Viele zeigten bei den Veranstaltungen deutlich ihre Meinung. © Michael Matejka

Es war ihr zehnter Spaziergang in Nürnberg - und es gibt weiterhin deutlichen Widerstand gegen Pegidas politische Einstellung. Etwa 70 Personen zogen laut Polizei vom Maxtorgraben entlang des Burggrabens bis zum Kaulbachplatz, wo die Organisation eine Kundgebung hielt.

Gleich zwei Gegendemonstrationen mit - laut Polizeiangaben -  zusammen etwa 300 Teilnehmern hatten sich bereits vor dem Treffen von Pegida zusammengetan und demonstrierten am Laufer Tor gegen den Spaziergang.

Als Pegida zur Kundgebung am Kaulbachplatz ankam, fand dort bereits die dritte Gegendemonstration statt. Die Organisatoren der Gegendemonstration sprachen insgesamt von fast 1000 Teilnehmern.

Zahlreiche Polizisten waren im Einsatz, die Veranstaltung endete am Kaulbachplatz gegen 21.45 Uhr. Wegen Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen und Beleidigung leiteten die Beamten mehrere Strafverfahren ein. Es erfolgten ebenfalls Ermittlungen, nachdem ein Transparent zerstört wurde. Die Polizei nahm hier bereits zwei Tatverdächtige fest.