12°

Sonntag, 16.02.2020

|

zum Thema

Christkind Benigna: Medienecho ist so groß wie nie zuvor

Aufgrund der hohen Nachfrage verhängte Stadt nun einen Interviewstopp - 19.11.2019 07:50 Uhr

"Benigna braucht jetzt Zeit, um sich auf das Amt vorzubereiten und die Schule bis dahin gut zu bewältigen", sagte Amtsleiter Siegfried Zelnhefer. © Michael Matejka


Kurz nach der Wahl der 17-jährigen Schülerin hatten Anfang November rassistische Internetkommentare gegen sie, unter anderem aus Reihen der AfD, bundesweit empörte Reaktionen hervorgerufen. Berichte darüber verbreiteten sich bis in die Schweiz, in die israelische Tageszeitung Haaretz oder in die britischen und US-amerikanischen Sender BBC und CNN.

Bilderstrecke zum Thema

Goldener Glanz: Neues Christkind Benigna Munsi probiert Gewand an

Blondes, krauses Haar, ein schimmernder, goldener Umhang und dazu die festliche, große Krone: Das Christkind des Jahres 2019, Benigna Munsi, probierte am Dienstag das Gewand an. Begleitet wurde die Prozedur von zahlreichen Pressevertretern.


Obwohl die Nachfrage abflaute, habe man beschlossen, die Christkind-Darstellerin nun bis zur Eröffnung des Christkindlesmarkts am Freitag kommender Woche freizuhalten. Anfragen für Fernseh-Talkshows wie "Maischberger" und andere TV-Formate kamen nicht zum Zug. "Das Mädchen braucht jetzt Zeit, um sich auf das Amt vorzubereiten und die Schule bis dahin gut zu bewältigen", sagte Amtsleiter Siegfried Zelnhefer.

Bilderstrecke zum Thema

Entscheidung gefallen: Benigna ist das neue Nürnberger Christkind

21 Bewerbungen waren bei der Stadt eingegangen, unter sechs Finalistinnen setzte sich schließlich die 17-jährige Benigna Munsi durch. Sie wird für die nächsten zwei Jahre im Rauschgoldengel-Kostüm das Nürnberger Christkind mimen - ihr größter Auftritt steht der jungen Frau mit der Eröffnung des Christkindlesmarktes und dem dazugehörigen Prolog auf der Empore der Frauenkirche bevor.


Man habe versucht, möglichst viele Journalisten zu bedienen, etwa mit einer Reihe von Telefoninterviews. "Aber jetzt wollen wir Ruhe einkehren lassen", sagte Randel. Benigna Munsi habe außerdem bereits zahlreiche Fanpost und private Einladungen erhalten.

isa

9

9 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg