-2°

Montag, 30.11.2020

|

zum Thema

Christkindlesmarkt-Absage wegen Corona: Das sind die Reaktionen

Verantwortliche, Schausteller und Politiker zeigen sich betrübt - 26.10.2020 17:45 Uhr

Keine Budenstadt auf dem Hauptmarkt, kein Sternenzauber in der Stadt, kein Christkind hoch oben auf der Empore der Frauenkirche: Die Weihnachtsstadt Nürnberg muss in diesem Jahr ohne Christkindlesmarkt auskommen. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen bewegt sich auch in Nürnberg in Richtung des Schwellenwerts von 100 und mehr Infektionen innerhalb von sieben Tagen pro 100.000 Einwohner. Aktuell beträgt der Wert nach
der Corona-Ampel des Bayerischen Gesundheitsministeriums 76,01. Die Entscheidung der Stadt stößt auf Verständnis angesichts der Corona-Situation. Aber natürlich ist auch die Betroffenheit groß.

Bilderstrecke zum Thema

Christkindlesmarkt abgesagt: Das sind die Reaktionen

Der Nürnberger Christkindlesmarkt zählt zu den traditionsreichsten Weihnachtsmärkten der Welt. Im Jahr 2020 muss er allerdings wegen der steigenden Corona-Infektionszahlen entfallen. Nicht nur die Besucher trifft das hart, auch hochrangige Politiker und nicht zuletzt die Menschen, die die Veranstaltung Jahr für Jahr mittragen, zeigen sich betroffen.



Christkindlesmarkt 2020: Die Absage ist bitter, aber notwendig


Hartmut Voigt, Stefanie Taube, Marco Puschner, Wolfgang Heilig-Achneck, Claudine Stauber, Alexander Brock und Anne Helm nb

11

11 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg