23°

Dienstag, 16.07.2019

|

"Circus Voyage" klärt über Umgang mit Tieren auf

Kostenlose Sonderveranstaltung am Samstag - Auch Kritiker willkommen - 25.05.2016 18:14 Uhr

Bilderstrecke zum Thema

60 Tierschützer demonstrieren gegen den Circus Voyage

Über 60 Tierschützer demonstrierten im Mai 2016 während einer Vorstellung des Circus Voyage in Nürnberg vor dem Zirkusareal in der Sigmundstraße. Die Demo verlief ohne größere Störungen.


Sie hüpfen auf Kommando auf Podeste und fahren ihren Tigerkumpels mit der Zunge über das Gesicht - wie aber schafft es Robano Kübler, dass seine Tiger dies vor Publikum tun? Woher stammen die Tiger und wofür hat Kübler seine Stöcke bei der Vorstellung dabei? Wie kommt es, dass die Tiere, die gewöhnlich als Einzelgänger anzutreffen sind, so problemlos gemeinsam auftreten und leben? Wann bekommen die Tiere ihr Futter und wie viel Fleisch benötigt man am Tag für sechs Raubkatzen?

All das will der Zirkus am Samstag um 11 Uhr bei einer Sonderveranstaltung erklären. "Die Teilnahme an der Raubtierprobe ist vollkommen kostenfrei und soll jedem Bürger der Region ermöglichen, sich selbst ein Urteil über die Arbeit unserer Tierlehrer und die Haltung unserer Tiere bilden zu können", heißt es dazu in einer Mitteilung des Zirkus, der noch bis 12. Juni an der Sigmundstraße gastiert.

Bilderstrecke zum Thema

Circus Voyage: Ein Hausbesuch bei den tierischen Darstellern 2016

Der Circus Voyage gastierte im Mai 2016 in Nürnberg - und sah sich massiver Kritik von Tierschützern ausgesetzt, weil nach wie vor Tiere in der Manege auftreten. Wir haben die tierischen Darsteller besucht und uns umgesehen.


Bilderstrecke zum Thema

Voyage, Voyage: Reise in ferne Länder mit dem Circus Voyage

Exotische Tiere aus fernen Ländern und gewagte Kunststücke im Wasserbottich oder in luftiger Höhe: Das und mehr erlebten die Besucher bei der Show im Circus Voyage, die sie mitnahm auf eine Reise in ferne Länder und bunte Phantasiewelten.


 

jule

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg