Corona: Diese Nürnberger Asylunterkünfte stehen unter Quarantäne

Franziska Holzschuh
Franziska Holzschuh

Leitung Lokalredaktion Nürnberg und Stadtanzeiger

E-Mail zur Autorenseite

14.11.2020, 17:02 Uhr
In der Asylunterkunft in den Nürnberger Grundig Türmen ist Corona ausgebrochen.

In der Asylunterkunft in den Nürnberger Grundig Türmen ist Corona ausgebrochen. © Roland Fengler

Auch in Nürnberger Gemeinschaftsunterkünften für Asylbewerber ist Corona ausgebrochen, aktuell ist in 14 Einrichtungen Quarantäne ausgesprochen, erklärt Nürnbergs Gesundheitsreferentin Britta Walthelm auf Anfrage. Die größte betroffenen Unterkunft ist in der Beuthener Straße mit rund 200 Bewohnern: 16 Menschen waren in den Grundig Türmen bei einer ersten Reihentestung Covid-19-positiv, die Ergebnisse der zweiten Testung werden für Mitte nächster Woche erwartet. Hier wurde komplett Quarantäne verhängt.

Das gilt auch für die Unterkünfte in der Welser Straße mit 60 Bewohnern, in der Vogelweiherstraße mit 80 Bewohnern und seit gestern auch in der Industriestraße mit 50 Bewohnern. In weiteren zehn Einrichtungen ist eine Teilquarantäne ausgesprochen worden. Die Einrichtungen werden entweder von der Stadt Nürnberg oder der Regierung von Mittelfranken betrieben.

In den vergangen zwei Wochen sei die Zahl der Covid-19-Infektionen in Gemeinschaftsunterkünften stark gestiegen, sagt Walthelm. Das sei aber analog zum allgemeinen Ausbruchsgeschehen. Ein signifikant höhere Zahl an Infektionen sei nicht zu beobachten.