Mittwoch, 28.10.2020

|

zum Thema

Corona: Diese Nürnberger Schulen und Kitas sind betroffen

Gesundheitsamt schickt ein Dutzend Klassen in Quarantäne - 25.09.2020 16:28 Uhr

In den vergangenen Tagen sind in einer ganzen Reihe von bayerischen Schulen Corona-Infektionen registriert worden. Nun gibt es auch am Nürnberger Scharrer-Gymnasium einen Fall.

© Gregor Fischer/dpa


Am Mittwochabend wurde bekannt, dass ein Schüler einer Unterstufenklasse des Scharrer-Gymnasiums, der zuvor den Unterricht besucht hatte, symptomfrei mit dem Virus infiziert ist. Die Konsequenz: Die ganze Klasse muss sich – ebenso wie die Lehrer, die dort unterrichtet haben – in Quarantäne begeben. Sie gelten als Kontaktperson 1.

Für die betroffenen Schüler und Lehrer wird es am kommenden Montag verpflichtende Testungen geben. Im ganzen Schulgebäude des Scharrer-Gymnasiums gilt ab sofort wieder eine Maskenpflicht - auch während des Unterrichts. Eigentlich wurde diese bayernweit zumindest für den Unterricht wieder beendet.

Bilderstrecke zum Thema

Die Fehler beim Tragen einer Schutzmaske - und wie es richtig geht

Wir alle müssen uns an sie gewöhnen: Masken werden uns im Alltag intensiver begleiten. Doch es gibt Fallstricke bei der Handhabung - wir haben Tipps für die richtige Anwendung.


Das Scharrer-Gymnasium ist jedoch nicht die einzige Schule im Stadtgebiet, an der Klassen wegen Corona-Infektionen eines Mitschülers nach Aufforderung des städtischen Gesundheitsamts daheim bleiben müssen. Am Bertolt-Brecht-Gymnasium etwa wurde bereits direkt nach dem Schulbeginn die ganze Q11 in Quarantäne geschickt. Ein Schüler wurde positiv auf Corona getestet. Jetzt gibt es in der Jahrgangsstufe und auch in der darüber nach Angaben des Gesundheitsamtes wieder aktuelle Fälle.

Auch an der Bertolt-Brecht-Schule gilt ab sofort wieder die Maskenpflicht im Unterricht. "Der Gesundheitsschutz der Schüler und aller Beschäftigten an den Nürnberger Schulen hat Priorität. Die Erweiterung der Maskenpflicht auf den Unterricht ist eine tolerierbare Maßnahme", sagte Nürnbergs Schulreferentin Cornelia Trinkl am Donnerstag.

Auch Kitas betroffen

Ebenso betroffen ist die Bertolt-Brecht-Realschule – eine Klasse ist dort in Quarantäne. An der Berufsschule B5 ist eine Klasse zwangsweise zuhause. An der Michael-Ende-Schule sind zwei Klassen betroffen, an der Peter-Henlein-Realschule eine Klasse. Von der Preißler-Schule müssen zwei Klassen daheim bleiben. An der Mittelschule Schlössleinsgasse ist eine Klasse betroffen.

Corona in Nürnberg und der Region: Das ist der aktuelle Stand

Vom Pirckheimer-Gymnasium wurde ebenfalls eine Klasse in Quarantäne geschickt, die Grundschule in Zerzabelshof und die an der Maiacher Straße auch.
Coronafälle legen auch den Betrieb in drei Kitas und Horten lahm. Betroffen sind Einrichtungen an der Wandererstraße, der Urbanstraße und der Tillystraße.

Verkürzung im Gespräch

Es gibt aber auch Einrichtungen, die keine offizielle Auflage erhalten, aber trotzdem sicherheitshalber schließen. Im Katholischen Montessori-Kindergarten Herz Jesu an der Wilhelm-Spaeth-Straße etwa hat in der vergangenen Woche eine Veranstaltung stattgefunden. Nach Angaben einer Sprecherin der Stadtkirche fand diese im Freien statt und die Teilnehmer trugen Masken.

Bilderstrecke zum Thema

Hygiene-Tipps: So schützt man sich vor dem Coronavirus

Das Coronavirus breitet sich mittlerweile auch in Europa mehr und mehr aus. Doch wie schützt man sich vor der Krankheit und was tut man, wenn man sich in einer betroffenen Region befindet oder dort zu Besuch war? Wir haben neun Hygiene- und Verhaltens-Tipps nach Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation (WHO) zur Vorbeugung des Coronaviruses und anderen Virusinfektionen zusammengefasst.


Weil sich danach aber herausstellte, dass eine Mutter positiv auf das Virus getestet worden war, bleibt der Kindergarten in dieser Woche geschlossen. "Eine reine Vorsichtsmaßnahme, keine Auflage", so die Sprecherin. Ein bis zwei Testergebnisse stehen noch aus, wenn diese ebenso wie die anderen negativ ausfallen, könne der Betrieb für die Mitarbeiter und die 75 Kinder in drei Gruppen in der kommenden Woche wieder aufgenommen werden.

++ Hier geht es zum Corona-Liveticker ++

Aktuell beträgt die Dauer der geforderten Quarantäne für die betroffenen Schüler und Lehrer – wenn sie das Gesundheitsamt als Auflage verhängt –14 Tage.

Der Artikel wurde zuletzt am Freitag um 16.25 Uhr aktualisiert.


Sie wollen Ihre Meinung zu den Maßnahmen und Lockerungen in der Corona-Krise kundtun oder sich mit anderen Usern zum Thema austauschen?

Hier haben Sie die Möglichkeit dazu.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg