10°

Dienstag, 02.06.2020

|

zum Thema

Corona trotzen: Nürnberger Pizzeria spendiert Essen

Täglich gibt es gratis Pizza to go an Pfleger, Familien und Bedürftige - 09.04.2020 17:39 Uhr

Bei dieser Pizzaria gibt es täglich gratis Pizza für Menschen aus der Pflege und Bedürftige. Links Maestro-Chef Mustafa Tas, rechts Pino Fusaro. © Michael Matejka


"Es wird super angenommen", freut sich Maestro-Chef Mustafa Tas. Als er wegen der Corona-Krise seinen Laden schließen musste, hatte er noch 100 Kilo Käse übrig. Wegwerfen wollte er das Lebensmittel nicht. Im Gespräch mit seinem Freund Pino Fusaro kam dann die Idee: Warum nicht die Menschen gratis damit erfreuen!

Bilderstrecke zum Thema

Einschränkungen wegen Coronavirus: Die drängendsten Fragen und Antworten

Für Millionen Kinder, Eltern, Kranke und Alte in Bayern wird sich der Alltag in nächster Zeit ändern. Was bedeuten die Beschlüsse der Staatsregierung konkret? Wir beantworten die wichtigsten Fragen.


Seit 1. April läuft die Aktion. Täglich gibt es zweimal Pizza to go für umsonst: Von 12 bis 14 und von 17 bis 19 Uhr. Rund 250 Stücke werden täglich verteilt. Inzwischen gibt es schon ein Stammpublikum, sagt Tas. Der für die Aktion keinen Obolus will: "Manche wollen ein Trinkgeld geben, aber unsere Kasse ist zu!" Die Freude der Menschen ist ihm und seinen Mitarbeitern Lohn genug. "Es tut uns selber gut", sagt er. Gedränge vor dem Laden gibt es nicht, darauf achten Tas und sein Personal. Nur jeweils eine Person darf in den Laden, um sich ein Pizzastück zu holen. "Wir achten genau auf die Einhaltung der Mindestabstände und die Mitarbeiter tragen natürlich Handschuhe", betont Tas.


Gegen Corona-Koller: Hier gibt's trotzdem ofenfrische Schäufele


Für so manchen ist die warme Mahlzeit auf der Königstraße ein echtes Highlight. "Super Sache, Chef" lobt Manni, der sich hier regelmäßig sein Pizzastück holt. "Sie lebt auf der Straße", sagt er und deutet auf eine ältere Frau, die ihre Habseligkeiten auf dem Rollator vor sich herschiebt. Auch sie kommt regelmäßig. Und auch ein Mann im Rollstuhl, der keine Beine mehr hat, zählt zu den Stammgästen. Und isst im Sonnenschein mit 1.FCN-Käppi auf dem Kopf zufrieden seine Pizza. Die Welt für die Menschen in Zeiten von Corona ein bisschen besser machen, so geht’s. Weil nicht nur Liebe, sondern auch Hoffnung durch den Magen geht.


Die Anzahl der Corona-Infizierten in der Region finden Sie hier täglich aktualisiert. Die weltweiten Fallzahlen können Sie an dieser Stelle abrufen. Sie haben selbst den Verdacht, an dem Virus erkrankt zu sein? Hier haben wir häufig gestellte Fragen zum Coronavirus zusammengestellt.

Für die Bundesrepublik hält Gesundheitsminister Jens Spahn eine schrittweise Lockerung der Corona-Auflagen nach Ostern für denkbar. Derweil mahnt Söder, gewisse Einschränkungen nicht zu früh zu entkräften. Was in Bayern aktuell erlaubt ist und wie teuer ein Verstoß gegen die Auflagen werden kann, lesen Sie hier.

Ein bisschen Abwechslung gefällig? Wie viele Millionen andere Deutsche arbeitet auch unsere Redaktion nun von Zuhause. Im Homeoffice-Blog berichten die Kollegen live!


Wir informieren Sie mit unserem täglichen Corona-Newsletter über die aktuelle Lage in der Coronakrise, geben Ihnen Hinweise zum richtigen Verhalten und Tipps zum alltäglichen Leben. Hier kostenlos bestellen. Immer um 17 Uhr frisch in Ihrem Mailpostfach.

Sie bevorzugen Nachrichten zur Krise im Zeitungsformat? Erhalten Sie mit unserem E-Paper-Aktionsangebot immer die wichtigsten Corona-News direkt nach Hause: Ein Monat lesen für nur 99 Cent! Hier gelangen Sie direkt zum Angebot.


Sie wollen in der Corona-Krise helfen: Dann sind Sie in unserer Facebookgruppe "Nordbayern hilft" genau richtig!

5

5 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg