12°

Mittwoch, 08.07.2020

|

zum Thema

Coronavirus: Nürnberger Volksfest wird 2020 nicht nachgeholt

Traditionsveranstaltung am Dutzendteich hätte am 11. April beginnen sollen - 17.03.2020 17:14 Uhr

Das beliebte Nürnberger Volksfest wurde wegen der Corona-Krise abgesagt. Und wird 2020 auch nicht nachgeholt. © Hippel


"Die Wirkung des völlig neuen Virus ist noch gar nicht erforscht. Niemand weiß, was in zwei, vier oder acht Wochen sein wird", so Schausteller-Chef Lorenz Kalb. Darum haben die Schausteller nun gemeinsam mit Vertretern der Stadt entschieden, das Frühlingsfest komplett und endgültig abzusagen – auch deshalb, weil es täglich neue Erkenntnisse über den Krankheitserreger gibt.


Wegen Corona: Auch das Nürnberger Volksfest ist abgesagt


"Einige Zeit durften wir noch hoffen, dass wir das Frühlingsfest vielleicht zu einem späteren Zeitpunkt austragen könnten", so Kalb, "doch diese Hoffnungen haben sich als unrealistisch erwiesen." Dabei sei das Frühlingsfest für die Schausteller und ihre Familien ganz besonders wichtig. "Das Frühlingsfest in Nürnberg spielt in der Jahresplanung vieler Schausteller-Unternehmer eine herausragende Rolle", so Kalb.



Nach drei Monaten Pause seit den letzten Weihnachts-Märkten sei es die erste Einnahmequelle der Familienunternehmer. "Ihre Kosten – Versicherungen, Investitionskredite, Lebenshaltung – laufen weiter", so Kalb. Zudem beschäftigten viele Schaustellerbetriebe auch Mitarbeiter, die sie auch im Winter bezahlen. Dass die Kosten nun weiterlaufen und keine Einnahmen generiert werden können, sei eine schwierige Situation.

Bilderstrecke zum Thema

Bayern im Krisenzustand: Was bleibt offen, was schließt?

Kitas und Schulen schließen, Bars und Freizeiteinrichtungen machen dicht: Wegen der schnellen Ausbreitung des Coronavirus wird das öffentliche Leben in Bayern in vielen Bereichen lahmgelegt. Was bleibt offen, was schließt und wo gibt es Lockerungen? Wir haben den Überblick.


jule

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg