Darum tickt die Uhr am Laufer Schlagturm nicht mehr

21.1.2021, 20:56 Uhr
Seit dem heutigen Donnerstag stehen die Zeiger des Laufer Schlagturms still. Das Uhrwerk ist defekt, die Stadt wartet auf Ersatzteile.

Seit dem heutigen Donnerstag stehen die Zeiger des Laufer Schlagturms still. Das Uhrwerk ist defekt, die Stadt wartet auf Ersatzteile. © Hagen Gerullis

Ab sofort sollte sich niemand mehr an der Uhr am Laufer Schlagturm orientieren. Wer es dennoch macht, könnte einen Konflikt mit seiner inneren Uhr auslösen. Denn die öffentlichen Zeiger am Turm am Innerer Laufer Platz stehen auf Zwölf - dauerhaft. Also zu jeder Tageszeit gilt jetzt "High Noon" oder die Geisterstunde.

Größeren Schaden vermeiden

In Nürnberg heißt es also nicht drohend: "Es ist fünf vor Zwölf". Das städtische Hochbauamt ließ den kleinen und den großen Zeiger exakt auf Zwölf fixieren. Bei den Wartungs- und Kundendienstarbeiten am Donnerstag haben die Fachleute einen Schaden am Uhrwerk festgestellt. Um einen größeren Defekt in der alten, mechanischen Technik zu vermeiden, wurde das Uhrenwerk vorsichtshalber stillgelegt.

Jetzt müssen Ersatzteile beschafft werden. Möglicherweise müssen auch Sonderanfertigungen hergestellt werden. Wie lange das dauert, ist unklar. "Wir hoffen, dass die Turmuhr in zwei bis vier Wochen wieder ihren gewohnten 'Dienst' verrichten kann", teilt Baureferent Daniel Ulrich mit. So lange aber bleibt die Zeit stehen - zumindest auf dem Ziffernblatt des Laufer Schlagturms.

2 Kommentare