Sonntag, 16.05.2021

|

zum Thema

Das "Rosegardens" lud ins "Estragon" zum Rosenmenü

Im Namen der Rose - 24.07.2020 06:00 Uhr

Lachs traf auf Rosenblätter und Senfrosen im "Rosenmenü" im "Estragon". Das nächste findet im "Literaturhaus" im September statt.

14.07.2020 © Katja Jäkel


Serranoschinken mit Rosenelixier liegt neben geräuchertem Lachs, verziert mit Senf-Rosen, einer Art grobkörnigem Senf, dazu Ziegenkäse auf Rosenchutney. Ein zufriedenes Raunen geht durch das "Estragon". 20 Gäste sind gekommen, um heute Abend Rose mal anders zu genießen. Und zu jedem Gang einen Geschichte über die Blume der Liebe zu hören. "Normalerweise haben wir zwischen den Gängen als Überraschung einen kurzen Live-Act, aber der muss ja Corona-bedingt ausfallen", sagt Michael Heidrich, der zusammen mit seinem Partner Oliver Spiller die "Rosenmenüs" ins Leben gerufen hat. Beide sind Inhaber des schönen Ladens "Rosegarden" und haben ein Faible für Rosen. Neben Körperpflegeprodukten haben sie auch Kulinarisches im Angebot: Die "Senf-Rosen", das Chutney oder das "Rosen-Salz" – all diese kulinarischen Köstlichkeiten kommen aus der "Delikatessenmanufaktur Bergler Fischer" mit Sitz im oberpfälzischen Schwarzenfeld.

Im siebten Jahr laufen die Rosenmenüs erfolgreich entweder im "Estragon" oder – wie wieder im Herbst – im "Literaturhaus". Und sind meist sofort ausverkauft. Die einzelnen Gänge denkt sich Heidrich, selbst exzellenter Hobby-Koch, zusammen mit den jeweiligen Köchen aus.

Die Tische sind liebevoll mit Rosenblättern – "die können Sie natürlich essen" – verziert, jeder Gast hat ein mit seinem Namen gekennzeichnetes Set vor sich. Wir genießen den sommerlichen Blattsalat mit frischen Rosenblättern und einer feinen Rosen-Vinaigrette, nach dem Hauptgang (Maispoularde oder Lachs) wartet ein wunderbarer Dessertteller mit Rosenparfait und einer köstlichen "Torta della Nonna" auf uns. Noch ein Gläschen Rosensekt und wir gehen glücklich und satt nach Hause. Und schlafen wie auf Rosenblätter gebettet.

Zauberhaftes Rosenmenü (45 Euro) im "Literaturhaus", Luitpoldstraße 6, am Sonntag, 20. September, Einlass 18.30 Uhr. Anmeldung unter info@rosegardens.de, telefonisch unter (09 11) 22 75 10 oder im "Rosegardens", Vordere Sterngasse 24.

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg