-0°

Donnerstag, 03.12.2020

|

zum Thema

Delfinlagune: Peta bietet 100.000 Euro für Schließung

Zoo soll Tümmler umsiedeln - Geldbeträge stammen von privaten Spendern - 29.09.2016 16:36 Uhr

Die Tierschützer machen keinen Hehl daraus, die finanziell prekäre Lage des Zoos ausnutzen zu wollen.

28.07.2011 © News5/Grundmann


Bereits zu Wochenbeginn hatte Peta dem Duisburger Zoo, der wie der Tiergarten ebenfalls Delfine hält, ein ähnliches Angebot unterbreitet. Dafür soll der Zoo im Gegenzug sein Delfinarium schließen und die Großen Tümmler in ein betreutes Meeresgehege umsiedeln. Das Geld, darauf besteht Peta ausdrücklich, dürfe aber nicht zum Kauf anderer Tiere verwendet werden, sondern lediglich zur Verbesserung der Situation der bereits vorhandenen. Die Tierschützer machen keinen Hehl daraus, die finanziell prekäre Lage des Zoos ausnutzen zu wollen.

Das gleiche Angebot hat Peta jetzt auch für den Nürnberger Tiergarten angekündigt. In den nächsten Tagen sollen die Verantwortlichen am Schmausenbuck die Offerte schriftlich vorliegen haben.

Auch in Nürnberg spielen die Finanzen eine Rolle. Die Lagune belastet die Stadtfinanzen erheblich. Schuld sind hier allerdings auch Planungsmängel und Pfusch am Bau.

Die Geldbeträge, die die Tierrechtsorganisation hier so großzügig offeriert, stammen übrigens von privaten Spendern. Diese haben laut Peta ausdrücklich verfügt, dass damit die Lebenssituation der Delfine verbessert werden soll.

Bilderstrecke zum Thema

Von der Planung bis heute: Die Entwicklung der Delfinlagune

Vom Beschluss über die Grundsteinlegung bis heute: Auf unseren Bildern haben wir die Entwicklung der Delfinlagune dokumentiert - mit allen Höhen und Tiefen.


vip E-Mail

12

12 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg