16°

Dienstag, 11.05.2021

|

zum Thema

"Der Pandemie trotzen": Wohnstifte vermelden null Corona-Infektionen

In den Einrichtungen gab es zeitweise hohe Infektionszahlen - 04.02.2021 16:26 Uhr

Im Wohnstift am Tiergarten hat sich die Lage erstmal entspannt.

15.01.2021 © Michael Matejka


Zu Spitzenzeiten waren im Wohnstift Rathsberg in Erlangen 28 von 500 Bewohnern und 10 von insgesamt 200 Mitarbeitern mit Corona infiziert. Im Wohnstift am Tiergarten waren es sogar 142 von 720 Bewohner und 57 von 300 Mitarbeiter betroffen. 39 Menschen sind gestorben. Ein "Hotspot", wie man neudeutsch und seit Beginn der Pandemie sagt.

Nun, das verkünden die Verantwortlichen in einer Pressemitteilung, hätte man die Infektionszahlen am Wohnstift Rathsberg in Erlangen und am Wohnstift am Tiergarten in Nürnberg auf Null eingedämmt. "Die hohe Testfrequenz war unter anderem die Basis für die sinkenden Inzidenzzahlen in unserem Haus", sagt der Pandemiebeauftragte des Wohnstifts Rathsberg, Dietmar Brütting.

Bilderstrecke zum Thema

Von Biontech bis Valneva: Die Corona-Impfstoffe im Überblick

Im Namen der 27 Staaten hat die EU-Kommission bisher Verträge mit mehreren Impfstoff-Herstellern abgeschlossen und so rund 2,3 Milliarden Dosen verschiedener Mittel gesichert. Weitere sollen folgen. Ein Überblick.


Das Schutz- und Hygienekonzept bestand aus Testungen der Mitarbeiter, Reihentestungen aller Bewohnern und externer Dienstleister. Präsenzveranstaltungen wurden abgesagt und Kontaktbeschränkungen wurden eingehalten, heißt es in der Mitteilung. Auch ein Besucherstopp wurde verhängt. Die Senioren bekamen außerdem pro Woche zwei FFP2-Masken, die sie im Haus und auf dem Gelände getragen haben.


Wann bekomme ich meine Corona-Impfung? Dieser Online-Rechner verrät es​


"Ich bin sehr erleichtert," sagt Wolfgang Strittmatter, Vorstandsvorsitzender des Wohnstifts. Auch seien mittlerweile alle Bewohner beider Stifte zum ersten Mal geimpft. Das entspräche 80 Prozent, da nicht alle Bewohner geimpft werden konnten oder wollten.

Impfdosen sind da

Das sah Mitte Januar noch ganz anders aus. Zu diesem Zeitpunkt war am Wohnstift am Tiergarten für rund 800 Bewohner und 300 Mitarbeiter keine Impfdosis angekommen. Gut drei Wochen danach hat sich die Lage drastisch geändert.

Bedeutet die aktuelle Lage nun Lockerungen? "Ja," sagt Strittmatter, "unsere Bewohner haben die Maßnahmen akzeptiert und sehr gut umgesetzt. Nun sind Besucher wieder zugelassen." Die Besucher müssten aber - wie üblich - vor dem Betreten einen Test machen lassen, Maske tragen und Abstand halten. Man sehe der Zukunft der Bewohner nun gefasst und gut vorbereitet entgegen.

Bilderstrecke zum Thema

FFP2-Maske tragen: Diese acht Fehler sollten Sie vermeiden

In Bayern gilt beim Einkaufen sowie in öffentlichen Verkehrsmitteln eine FFP2-Maskenpflicht. Für eine gute Schutzwirkung kommt es allerdings auch darauf an, dass die Maske richtig getragen wird. Unsere Bildergalerie zeigt die häufigsten Fehler - und wie es richtig geht.



Sie möchten täglich kompakt zur Corona-Pandemie informiert sein? In unserem Newsletter "Unter Quarantäne" erfahren Sie alles Wichtige dazu. Hier kostenlos bestellen. Montags bis freitags um 17 Uhr in Ihrem Mailpostfach.

Vielen Dank! Wir freuen uns, dass Sie sich für unseren Newsletter interessieren.

Jetzt fehlt nur noch ein kleiner Schritt: Aus Sicherheitsgründen bitten wir Sie, Ihre Anmeldung zum Newsletter zu bestätigen. So gehen wir sicher, dass Sie sich selbst angemeldet haben und schließen einen Missbrauch durch Dritte aus.

In Ihrem E-Mail-Postfach finden Sie eine E-Mail (an: ) von uns mit einem Link, den Sie am besten sofort mit einem Klick bestätigen. Bitte sehen Sie in Ihrem Spam-Ordner nach, falls Sie in Ihrem Posteingang keine Bestätigungsmail finden. Sollten Sie gar nichts von uns erhalten, melden Sie sich bitte am besten kurz per E-Mail bei uns: newsletter@nordbayern.de

Offenbar wurde der Newsletter bereits für diese Mailadresse bestellt. Falls Sie keine Bestätigungsmail erhalten haben, wenden Sie sich bitte an newsletter@nordbayern.de

Sie haben den Newsletter bereits erfolgreich für diese Mailadresse abonniert. Falls Sie diesen nicht erhalten sollten, wenden Sie sich bitte an newsletter@nordbayern.de.

mlk

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg, Erlangen