Die Friedensbewegung der 80er in Deutschland

24.1.2013, 10:02 Uhr
In Nürnberg trafen sich 4500 Teilnehmer zu einer Kundgebung von Gewerkschaften und Friedensinitiativen am Platz vor der
Lorenzkiche.
1 / 12

© Michael Matejka, 20.11.1983

Protest gegen den Krieg in Nicaragua in der Altstadt. Mehr als 1000 überwiegend junge Menschen demonstrierten gegen das Vorgehen der USA in Nicaragua und anderen mittelamerikanischen Staaten, die Polizei sicherte Gebäude vor befürchteten Übergriffen.
2 / 12

© Peter Vrbata, 19.5.1983

Während der Aktionswoche für den Frieden bilden kirchliche Mitarbeiter einen Schweigekreis gegen die Aufrüstung: Eine Stunde lang schweigen sie Hand in Hand vor der Lorenzkirche für den Frieden.
3 / 12

© Rainer Fechter, 15.10.1983

30.000 Rüstungsgegner aus Mittelfranken versammelten sich nach Angaben
des Friedensforums zur Abschlusskundgebung des Ostermarsches 85 auf dem Nürnberger Egidienberg.
4 / 12

© Rudolf Contino, 8.4.1985

Dabeisein für den Frieden - Die Friedensmarschierer am Ziel: Trotz tristen Wetters bot sich am
Egidienberg in Nürnberg ein buntes Bild, geprägt von Transparenten und Fahnen.
5 / 12

© Michael Matejka, 8.4.1985

Ostermarsch in Duisburg 1982.
6 / 12

© Ostermarsch in Duisburg 1982.

Das
7 / 12

© Rudolf Contino, 20.2.1983

...TV-Teams und Journalisten waren mit dabei.
8 / 12

© Rudolf Contino, 20.2.1983

Friedensmarschierer stehen in Nürnberg Hand in Hand im Kreis um die Stadträte.
9 / 12

© Contino, 17.08.1983

Eine Menschenkette steht am 22. Oktober 1983 auf einer Strasse in Amstetten, als Teil einer insgesamt 110 Kilometer langen Menschenkette nach Stuttgart, um gegen die Stationierung von US Raketen in Deutschland zu protestieren. Ein Teil der Kette...
10 / 12

© AP Photo/Helmut Fricke, 22. Oktober 1983

...stand auf der B10 zwischen Plochingen und Ulm. Mehr als 200.000 Demonstranten hatten die Machtspiele des Kalten Krieges satt.
11 / 12

© dpa, 22.10.1983

Friedenswerkstatt in Ostberlin. Mehrere Tausend Menschen mahnten den Frieden an. Die Ausstellung ist noch bis zum 24. Juli im Nürnberger Friedensmuseum, Kaulbachstraße 2, zu sehen.
12 / 12

© AP, 5.7.1983