Neue Anlaufstellen

Die N-Ergie bietet eine mobile Erstberatung zu Fragen um aktuelle Preisanpassungen an

Johannes Handl
Johannes Handl

Lokalredaktion

E-Mail zur Autorenseite

27.9.2022, 13:39 Uhr
Die Verunsicherung ist bei vielen Kunden groß. Ab Oktober bietet die N-Ergie daher mobile Erstberatungen an.

© imago images/Future Image, ARC Die Verunsicherung ist bei vielen Kunden groß. Ab Oktober bietet die N-Ergie daher mobile Erstberatungen an.

Die N-Ergie bietet ihren Kundinnen und Kunden ab Oktober eine mobile Erstberatung zu Fragen rund um aktuelle Preisanpassungen in Nürnberg und verschiedenen Orten im regionalen Netzgebiet an. In Abstimmung und Zusammenarbeit mit der Stadt Nürnberg sind zwölf Termine in sechs verschiedenen städtischen Einrichtungen in den einzelnen Stadtteilen geplant. Acht weitere Termine folgen in den Rathäusern der Region.

Die Beratungstermine in Nürnberg stehen bereits fest, Termine in der Region sind noch in Planung. Alle aktuellen Termine gibt es online unter www.n-ergie.de/n-ergie/unternehmen/veranstaltungen-aktionen/alle-termine.

Energiespartipps und erste Hilfestellungen

Inhalt der mobilen Erstberatung werden von Seiten der N-Ergie etwa Tipps zum Energiesparen, Hintergründe zu den Preisanpassungen, aktuelle Entwicklungen am Energiemarkt und erste Hilfestellungen bei Zahlungsschwierigkeiten sein. Zu bedenken ist allerdings, dass es gerade bei Zahlungsschwierigkeiten nur eine allgemeine Erstberatung mit einem Verweis auf tiefergehende, individuelle Beratungsangebote bei den zuständigen Sozialbehörden geben kann und wird.

Zudem stellt die Stadt Nürnberg für die Beratungstermine im Stadtgebiet den Beratern der N-Ergie jeweils einen Mitarbeiter aus dem Energiesparprojekt im Sozialamt zur Seite. Seit mehr als zehn Jahren unterstützen die selbstständigen Kräfte, die für die Energieberatungen in den Haushalten vom Sozialamt beauftragt werden, einkommensschwache Haushalte und Leistungsbeziehende in ihren Wohnungen. Somit verfügen die Fachleute über Erfahrungen in den Bereichen Bau, Technik und Umwelt, die den Bürgern bei der mobilen Beratung zugutekommen sollen.

Neben klassischen Energiespartipps können die Energieberater auch in sozialrechtlichen Fragestellungen, die die Kosten der Heizung betreffen, unterstützen. Für eine detailliertere Beratung ist es allerdings erforderlich, einen Vor-Ort Termin für eine kostenlose Energieberatung in der eigenen Wohnung zu vereinbaren. Die Terminvereinbarung kann direkt, im Rahmen der mobilen Beratungen, erfolgen.

Erste Anlaufstelle zur Vermittlung weiterer Unterstützung

Sowohl die vor Ort anwesenden Mitarbeiter der N-Ergie als auch die städtischen Berater können also lediglich allgemein beraten und haben keinen Zugriff auf Kundendaten. Somit dient die mobile Beratung vor allem als erste Anlaufstelle und zur Vermittlung von weiteren Service- und Hilfsangeboten.

Individuelle Servicethemen - dazu zählen unter anderem Umzugsmeldungen, Fragen zur Jahresabrechnung sowie zu den eigenen Vertragskonditionen und Fragen zu konkreten individuellen Ratenplänen - können bei der mobilen Beratung nicht behandelt werden. Für diese Themen stehen weiterhin der telefonische Kundenservice der N-Ergie und die Online-Services zur Verfügung.

Die Termine im Überblick

12. und 13. Oktober: Nachbarschaftshaus Gostenhof, Adam-Klein-Straße 6, 13 bis 19 Uhr.
20. und 21. Oktober: Mehrgenerationenhaus Schweinau, Schweinauer Hauptstraße 29, 14.30 bis 19 Uhr.
24. und 25. Oktober: Stadtteilladen Diana, Dianastraße 46/48, 12 bis 18 Uhr.
2. und 3. November: Südstadtforum, Siebenkeesstraße 4, 12 bis 18 Uhr.
7. und 8. November: Stadtteiltreff Nordost, Leipziger Straße 55, 12 bis 18 Uhr.
16. und 17. November: Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Straße, 14 bis 18 Uhr.

Keine Kommentare