Freitag, 21.02.2020

|

zum Thema

Dieser Nürnberger spielt eine größere Rolle im Franken-Tatort

"Die Nacht gehört dir" wird am 1. März im Ersten ausgestrahlt - 14.02.2020 14:05 Uhr

Regisseur Max Färberböck erklärt Lukas B. Amberger (Rolle: Anton Steiner) wie er sich die nächste Szene vorstellt. © BR/Hager Moss Film GmbH/Hendrik Heiden


Im echten Leben studiert Amberger im dritten Fachsemester Musiktheater und Oper an der Nürnberger Hochschule für Musik. Als Tenor in der Gesangsklasse von Jan Hammar konnte er viel aus seinen eigenen Studienerfahrungen für die Rollenarbeit schöpfen. Einzig das Instrument unterscheidet sich – im Film gibt er den Klavierstudent Anton, im echten Leben möchte er mitunter als Opernsänger auf der Bühne stehen.


"Die Nacht gehört dir": Tatort-Dreh in der Nürnberger Zeltnerstraße


"Die Arbeit und die Vorbereitung für den neuen Tatort aus Franken unter der Regie von Max Färberböck war für mich aus verschiedenen Gründen eine persönliche Bereicherung und hat mir unheimlich viel gegeben", erzählt der Student. "Für mich war es toll, sich mit den anspruchsvollen und seelisch teils beklemmenden Inhalten, die im Film und in der Figur selbst angelegt sind, so intensiv auseinanderzusetzen."

Bilderstrecke zum Thema

Mit Kran samt Lichtanlage: Tatort-Dreh in der Nürnberger Zeltnerstraße

Am Mittwoch rückte ein etwa 50-köpfiges Filmteam in der Nürnberger Zeltnerstraße an, um für den sechsten Franken-Tatort "Die Nacht gehört dir" zu drehen. Mehrere Produktionswagen sowie ein Kran mit Lichtanlage zogen die Blicke der Passanten auf sich.


Der 26-Jährige stand dabei neben bekannten Filmgrößen wie Dagmar Manzel, Fabian Hinrichs oder Eli Wasserscheid vor der Kamera und arbeitete eng mit dem Regisseur und vielfachen Filmpreisträger Max Färberböck zusammen.

Talent liegt in der Familie

Es war aber nicht seine erste Fernseh-Erfahrung: Schon vorher war er in kleinen Rollen zu sehen, zum Beispiel in der ZDF-Produktion "Gipfelstürmer – Das Berginternat". Das schauspielerische Talent scheint in der Familie zu liegen, denn seine Schwester ist die bekannte Fernsehschauspielerin Muriel Baumeister. Auch seine andere Schwester Peri Baumeister, sein Vater Edwin Noel-Baumeister und seine Mutter Katja Amberger standen schon vor der Kamera und auf der Bühne.

Bilderstrecke zum Thema

Neuer Franken-"Tatort": Hier wurde in Nürnberg gedreht!

Franken-"Tatort" Nummer sechs kommt zurück in die Frankenmetropole: Am Donnerstag wurde für den Spielfilm mit dem Titel "Die Nacht gehört dir" unter anderem in Gostenhof sowie in der Nürnberger Südstadt gedreht.


Ambergers Herz schlägt neben der Schauspielerei aber vor allem für den Gesang. Der Hochschule für Musik Nürnberg will er deshalb weiterhin treu bleiben. Es ist für ihn "ein Ort, an dem man sich künstlerisch ausprobieren und wachsen kann".

Hochschulpräsident Christoph Adt freut sich über den Erfolg des jungen Talents: "Es freut mich sehr, dass einer unserer Studierenden eine große Rolle in dem Publikumsmagnet Tatort erhalten hat und unsere Ausbildungsstätte so prominent Erwähnung findet.“

Am 1. März wird "Die Nacht gehört dir" im Ersten um 20.15 Uhr ausgestrahlt.

Von Ringelhahn bis Bembers: Testen Sie Ihr "Tatort"-Wissen!

© BR/Foto

Sind Sie ein Kenner des Franken-"Tatorts"? Hier können Sie Ihr Wissen testen.

© Screenshot / BR

© Screenshot / BR

Frage 1/12:

Weshalb ist der Vorgänger von Kommissar Voss nicht mehr im Amt?

© BR/X Filme/Hagen Keller

© BR/X Filme/Hagen Keller

Frage 2/12:

In welcher Münchner Episode spielte Fabian Hinrichs schon einmal einen Ermittler?

© pr_by BR

© pr_by BR

Frage 3/12:

Wer war ursprünglich für die Rolle des Leiters der Spurensicherung vorgesehen?

© BR/Felix Cramer

© BR/Felix Cramer

Frage 4/12:

Welches Lied dominierte den ersten Fall?

© BR / Claussen+Putz Filmproduktion GmbH / Hagen Keller

© BR / Claussen+Putz Filmproduktion GmbH / Hagen Keller

Frage 5/12:

An welcher Universität ermittelten die Beamten in "Das Recht, sich zu sorgen"?

© BR / Rat Pack Filmproduktion GmbH / Bernd Schuller

© BR / Rat Pack Filmproduktion GmbH / Bernd Schuller

Frage 6/12:

Was brachte Felix Voss seinen Kollegen im dritten Fall aus dem Urlaub mit?

© BR/Foto

© BR/Foto

Frage 7/12:

Was gab es zu Beginn von "Ich töte niemand" zu feiern?

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

Frage 8/12:

Das Lied welches isländischen Komponisten war in "Ich töte niemand" zu hören?

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

Frage 9/12:

In welchem Fall hatte Bembers eine Gastrolle?

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

© BR / Hager Moss Film GmbH / Luis Zeno Kuhn

Frage 10/12:

Wie kam Ringelhahns ehemaliger Kollege im vierten Fall ums Leben?

© BR / Claussen + Putz Filmproduktion GmbH / Hendrik Heiden

© BR / Claussen + Putz Filmproduktion GmbH / Hendrik Heiden

Frage 11/12:

Thorsten Merten spielte in "Ein Tag wie jeder andere" mit. In welchem "Tatort" ist er Kurt Stich?

© BR / Claussen + Putz Filmproduktion GmbH / Hendrik Heiden

© BR / Claussen + Putz Filmproduktion GmbH / Hendrik Heiden

Frage 12/12:

"Ein Tag wie jeder andere" spielt in Bayreuth. In welchem Regierungsbezirk liegt die Stadt?

© BR/Foto

Anette Röckl

1

1 Kommentar

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg