12°

Mittwoch, 23.10.2019

|

Durstlöscher gesucht! Stadt Nürnberg ruft zum Gießen auf

Die Bäume leiden unter dem ausbleibenden Regen - 24.04.2019 13:51 Uhr

Damit die Straßen auch im Sommer so schön grün bleiben, sollen Bürger mit Gießkannen nachhelfen. © Michael Matejka/ NNZ


Schon das Osterfest war von sommerlich warmen Temperaturen geprägt. Mancherorts loderten Waldbrände, Osterfeuer wurden zum Teil wegen der erheblichen Brandgefahr abgesagt. Der Deutsche Wetterdienst warnt schon vor einem erneuten Dürre-Sommer 2019, sollte es weiterhin so trocken bleiben. Die Höchsttemperaturen in der Region kommen gar sommerlich daher. Auf bis zu 26 Grad dürfen sich die Menschen freuen. Doch was den Menschen freut, ist für Bäume mitunter anstrengend. Das Straßengrün muss in diesem Jahr schon früh ohne natürliche Bewässerung auskommen, schließlich hat es seit Wochen nicht richtig geregnet. Die Nürnberger Bürger engagierten sich schon im Rekordsommer 2018 für das Grün vor der eigenen Haustür, indem sie es regelmäßig bewässerten.

Bilderstrecke zum Thema

Frankenwald in Flammen: Feuerwehr rückt mit 150 Kräften an

Bei Geroldsgrün im Landkreis Kronach standen am Ostersonntag etwa 2500 Quadratmeter Wald in Flammen. Rund 150 Einsatzkräfte kämpften vor Ort gegen das Feuer an einer abgelegenen Stelle. Besonders der Transport des Löschwassers wurde zur echten Herausforderung.


Sparkasse Nürnberg unterstützt das Projekt

Das belegen auch die Neuabschlüsse von Baumpatenschaften-Vereinbarungen, teilt die Stadt Nürnberg mit. Das Anliegen wird seit Jahren von der Sparkasse Nürnberg unterstützt. Denn: Die Sparkasse sponserte von 2012 bis 2017 insgesamt 650.000 Euro für die Anschaffung neuer Straßenbäume.

Die Aktion nun soll Stadtbürger dazu aufrufen, die Bäume vor der eigenen Haustüre zu wässern. Wer dies nachhaltig tun möchte, gießt mit Regenwasser aus der Tonne, insofern noch etwas übrig ist.

Die Hintergründe erläutern der zweite Bürgermeister Christian Vogel und Michael Kläver, stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Nürnberg, am Montag, 29. April 2019, um 14 Uhr in der kleinen Grünanlage mit Bänken gegenüber des Anwesens Laufertormauer 8.

Bilderstrecke zum Thema

Trockenheit in der Region: 200 Quadratmeter Wald brannten bei Fürth

Der wenige Regen und die Sonne haben Bayerns Wälder erneut schnell ausgetrocknet. Ein Waldstück bei Lind (Lkr. Fürth) geriet am Freitagmittag in Brand.


mlk

17

17 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg