11°

Mittwoch, 12.05.2021

|

Erfahrungsfeld der Sinne auf der Wöhrder Wiese öffnet heuer später

Wegen der Corona-Pandemie: Start wohl erst Ende Mai - 14.04.2021 17:22 Uhr

Das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne hat abwechslungsreiche Angebote. Besonders beliebt waren in früheren Jahren Wasserstationen, an denen die Kinder spielerisch lernen können.

14.04.2021 © Günter Distler


Der abwechslungsreiche Parcours an der Wöhrder Wiese startet normalerweise am 1. Mai. Das Konzept für dieses Jahr ist schon lange fertig. Doch wegen der Bestimmungen der Bayerischen Infektionsmaßnahmenverordnung können die Erlebnisstationen zum Ausprobieren, Forschen und Entdecken heuer frühestens ab dem 25. Mai erkundet werden.

Schulausflüge und Kindergeburtstage

Und selbst dieses Datum ist noch nicht sicher - es hängt von der Entwicklung der Corona-Pandemie im Stadtgebiet ab. Mitte Mai soll das endgültige Datum zum Start feststehen.

Bilderstrecke zum Thema

Erster Blick: Die Neuheiten auf dem Erfahrungsfeld der Sinne

Am 1. Mai beginnt die Saison 2017 des Erfahrungsfeld der Sinne auf der Wöhrder Wiese. Klassiker wie die Partnerschaukel und die Wasserspiele sind immer noch dabei. Neuheiten, wie die Slacklines, warten nur darauf ausprobiert zu werden.


Das städtische Amt für Kultur und Freizeit organisiert seit vielen Jahren den Erlebnispark in unmittelbarer Nachbarschaft zur Pegnitz. Unzählige Schulausflüge und Kindergeburtstage haben hier schon stattgefunden, doch auch bei einzelnen Familien ist das Areal an der Wöhrder Wiese sehr beliebt.

Spannende Überraschungen

Zumal es in jedem Jahr mit spannenden Überraschungen aufwartet. Unter dem Motto "Analog und Draußen" bekommt das Erfahrungsfeld 2021 ein etwas anderes Gesicht, der Schwerpunkt liegt auf Stationen im Freien. Doch das Ergebnis bleibt das Gleiche, versprechen die Veranstalter: Die Besucher werden die Experimente sinnlich erleben und staunen.


Wie das Erfahrungsfeld in seinen Anfängen vor 27 Jahren lief


Die Organisatoren informieren auf der Website: www.erfahrungsfeld.nuernberg.de sowie auf den sozialen Medien wie facebook über aktuelle Entwicklungen. Auf der Website können sich Interessierte auch für den Newsletter des Erfahrungsfeld anmelden.

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg