13°

Montag, 14.06.2021

|

Erlös aus Hitler-Aquarell: Altstadtfreunde wollen Spende nicht

Karl-Heinz Enderle lehnt das Geld von Auktionator Herbert Weidler ab - 27.11.2014 19:05 Uhr

Herbert Weidler versteigerte das Aquarell von Adolf Hitler für 130.000 Euro.

23.11.2014 © Eduard Weigert


Weidler nannte mehrere Organisationen, denen er einen Teil des Erlöses aus der Versteigerung eines Hitler-Aquarells spenden will. Sollten diese ablehnen, will er das Geld den Altstadtfreunden für den Pellerhof geben. "Die nehmen es bestimmt", so Weidler, der das Bild für 130.000 Euro versteigerte.

Die Annahme, es sei ihnen egal, woher die Spenden für ihre Arbeit kommen, rief bei den Altstadtfreunden "große Verwunderung" hervor.

Bilderstrecke zum Thema

Auktion in Nürnberg: 130.000 Euro für Gemälde von Adolf Hitler

Es ist 28 mal 22 Zentimeter groß, hat den Namen "Standesamt München" - und ging am Samstag für 130.000 Euro bei einer Auktion in Nürnberg an einen anonymen Käufer. Gemalt hat das Bild Adolf Hitler.


c.s.

4

4 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg