Virusvariante breitet sich aus

Erste Omikron-Fälle in Nürnberg und Fürth bestätigt

TImo Schickler, Lokalredaktion
Timo Schickler

Lokalredaktion Nürnberg

E-Mail zur Autorenseite

15.12.2021, 18:27 Uhr
Auch in Nürnberg wurden nun die ersten positiv auf die Coronavirus-Variante Omikron getestet.

Auch in Nürnberg wurden nun die ersten positiv auf die Coronavirus-Variante Omikron getestet. © Marijan Murat, dpa

Zwei Fälle in Nürnberg, ein Fall in Fürth, das hat das Stadtpresseamt am Mittwochabend bekannt gegeben. Die neue Coronavirusvariante Omikron breitet sich auch in der Region weiter aus. Insgesamt handele es sich um drei Personen, die zueinander in Verbindung stehen. In ihren Tests wurde am Dienstag die Omikron-Variante nachgewiesen. Alle befänden sich nun in häuslicher Quarantäne.

Beide vollständig geimpft

Auch den Impfstatus der Betroffenen hat die Stadt veröffentlicht: Die beiden Nürnberger verfügen über einen vollständigen Impfschutz mit dem Impfstoff von Biontech. Die Person aus Fürth ist ebenfalls zwei mal geimpft, mit den Mitteln der Firmen Astrazeneca und Biontech.

Außerdem meldet Fürth drei weitere "dringende Verdachtsfälle", bei denen ein genaues Ergebnis aber noch aussteht. Zwei der Personen stünden ebenfalls in einem Zusammenhang mit den bestätigten Fällen.

Ende November war die neue Virusvariante erstmals in Südafrika beschrieben worden. Über Reiserückkehrer gelangte sie dann nach Bayern. Auch in Forchheim, Neumarkt, Erlangen und Bayreuth gibt es inzwischen bestätigte Fälle.

Keine Kommentare