11°

Montag, 20.05.2019

|

Erstes Wanderfalken-Küken an der Burg geschlüpft

Nachwuchs lässt sich via Live-Cam beobachten - 11.04.2019 19:35 Uhr

Drei Eier und ein Küken: In das Wanderfalken-Gelege ist Leben gekommen! © Screenshot Webcam


Er ist die am weitesten verbreitete Vogelart der Welt, sämtliche Kontinente bis auf die Antarktis haben ihn schon gesehen. Der Wanderfalke ist ein sogenannter Kosmopolit, ein Lebewesen, das sich fast überall zuhause fühlen kann. Seit Anfang 2013 fühlen sich Vertreter dieser Spezies auch in Nürnberg zuhause, genauer gesagt am Sinnwellturm der Kaiserburg. Elf junge Wanderfalken sind seitdem an der Burg ausgeflogen - und bald dürfte der zwölfte dazukommen.

Denn am Donnerstag hat ein neues Wanderfalken-Küken das Licht der Welt erblickt. Anfang März hatte der Muttervogel das erste Ei gelegt, am 11. März waren es dann insgesamt vier. Einen Monat später, das lässt sich via Webcam beobachten, sind es nun noch drei Eier und ein Küken. Willkommen im Leben!

Bilderstrecke zum Thema

Elf Dinge, die Sie über die Nürnberger Kaiserburg noch nicht wussten

Die Nürnberger Burg ist das Wahrzeichen der Stadt und eine der bedeutendsten Wehranlagen Europas. Wir haben elf erstaunliche Fakten über sie herausgefunden.


 

psz

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg