16°

Dienstag, 15.10.2019

|

Exklusives Tierfutter: Neues Geschäft in Mögeldorf eröffnet

Verkauft werden beispielsweise Kaustangen aus Yakmilch oder Hundeeis - 21.02.2018 14:51 Uhr

Kathrin Wörner hat nicht nur ein Herz für ihren Hund Rudi, sondern auch für Katzen – sie ist ausgebildete Ernährungsberaterin für Tiere. In ihrem Geschäft "Kostbarf" verkauft sie rohes Fleisch und sogar Eis für Hunde. © Foto: Roland Fengler


Im Englischen ist "barf" der unfeine Ausdruck dafür, sich übergeben zu müssen, daher muss Kathrin Wörner immer wieder erklären: Im Deutschen stehen diese Buchstaben für "Biologisch Artgerechte Rohfleisch Fütterung". Die Fans dieser Ernährungsweise mischen das Fressi für ihren Hund selbst zusammen, indem sie es mit Flocken, kaltgepressten Ölen, Gemüse, Obst und Kräutern anreichern.

Hochwertiger und gesünder sei das als industriell hergestelltes Dosenfutter, erklärt Wörner: "Ich habe die Sicherheit zu wissen, was mein Hund frisst." Dass sie darauf großen Wert legt, liegt nahe. Schließlich ist sie ausgebildete Ernährungsberaterin für Hunde und Katzen.

Vegetarische Käsekaustangen besonders beliebt

Die Grundlage dieser Fütterung ist rohes Fleisch, geschnitten oder durch den Wolf gedreht. Bei "Kostbarf" füllen rund 70 Sorten die Gefriertruhen: Fleisch und Innereien unter anderem von Rind, Schaf, Huhn, Pute, Ente und Pferd, es gibt auch Fisch. Ständehaltung ist verpönt, die Tiere konnten Weide oder Freilauf genießen und die Transportwege sind kurz, versichert Wörner. Die Preise fangen bei 1,60 Euro für 250 Gramm Pansen an, für ein Kilo Pferdefleisch muss man 10,90 Euro hinlegen. Wörner plant außerdem, in Zukunft Bio-Fleisch zu verkaufen – "das kostet aber etwa 20 Prozent mehr", weiß sie.

Wer sein Tier nach "Barf"-Kriterien ernährt, möchte auch naturbelassene Snacks verfüttern. Daher hat Kathrin Wörner nicht nur Fleisch und allerlei Zusätze wie Dorschlebertran im Angebot, sondern auch: Ohren und Köpfe. Auf Bestellung gibt es ganze Kaninchenköpfe. Wuschelige Ohren von Kühen gehören zum Dauersortiment, ebenso getrocknete Sprotten und Welskarkassen. Der Renner sind zurzeit vegetarische Käsekaustangen aus Yakmilch (11,90 Euro). Ab März soll es außerdem etwas Besonderes geben: Frozen Yoghurt und Hundeeis in den Geschmacksrichtungen Rind, Wildlachs, Käse und Apfel-Banane. Die Kugel gibt es für 2,50 Euro. Diese Schlemmerei erlaubt dann sogar die Ernährungsberaterin.

Der Laden "Kostbarf" befindet sich in der Schmausenbuckstraße 4 in Nürnberg. Mehr Infos gibt es auf der Website.

Ngoc Nguyen E-Mail

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Mögeldorf