11°

Montag, 27.05.2019

|

"Extremes Manöver": Geisterfahrer verpasst Polizeiauto haarscharf

Von dem Falschfahrer fehlt bislang jede Spur - Polizei sucht Zeugen - 21.04.2019 12:55 Uhr

Gegen 2.20 Uhr, so skizziert es das Präsidium Mittelfranken, war die Streifenwagenbesetzung auf der Südwesttangente mit eingeschaltetem Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz. Zwischen den Anschlussstellen Schweinau und Hafen kam dem Polizeiauto ein Wagen auf der falschen Fahrspur entgegen. 

Der Fahrer des Streifenwagens verpasste den Geisterfahrer nur knapp - auch, weil er ein "extremes Ausweichmanöver" einleitete, wie es in einer Pressemitteilung heißt. Der bislang unbekannte Fahrer des Wagens fuhr in entgegengesetzter Richtung weiter. Ein Zeuge konnte die Beinahe-Kollision zwar beobachten und auch sehen, wie der Fahrer unter einer Brücke auf der Südwesttangente wendete, um dann Richtung Hafen abzudrehen. Identifiziert ist der Täter aber dennoch nicht. 

Zeugen, die Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrer geben können, werden gebeten sich mit der Polizei unter der Telefonnummer 0911 65830 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


  

tl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Schweinau