Fall M.: Ein Raubmord schockte Nürnbergs Südstadt

2.5.2016, 16:00 Uhr
Dieser Raubmord schockte nicht nur die Nürnberger Südstadt: Ende Juni 2013 wurde Anneliese M. tot in ihrer Wohnung in Hummelstein gefunden.
1 / 16

Dieser Raubmord schockte nicht nur die Nürnberger Südstadt: Ende Juni 2013 wurde Anneliese M. tot in ihrer Wohnung in Hummelstein gefunden. © ToMa

Die Polizei fand die Leiche...
2 / 16

Die Polizei fand die Leiche... © ToMa

...der 85-Jährigen, gefesselt und geknebelt auf ihrem Bett. Überall in der Wohnung waren Schubladen und Schränke geöffnet.
3 / 16

...der 85-Jährigen, gefesselt und geknebelt auf ihrem Bett. Überall in der Wohnung waren Schubladen und Schränke geöffnet. © News5 / Grundmann

Am Abend zuvor hatten die Nachbarn der Frau die Polizei verständigt,...
4 / 16

Am Abend zuvor hatten die Nachbarn der Frau die Polizei verständigt,... © ToMa

...nachdem sie sie schon seit einigen Tagen...
5 / 16

...nachdem sie sie schon seit einigen Tagen... © News5 / Grundmann

...nicht mehr gesehen hatten.
6 / 16

...nicht mehr gesehen hatten. © News5 / Grundmann

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf...
7 / 16

Die Kriminalpolizei nahm die Ermittlungen auf... © ToMa

Schnell war klar: Mindestens eine andere Person war am Tod der älteren Frau beteiligt.
8 / 16

Schnell war klar: Mindestens eine andere Person war am Tod der älteren Frau beteiligt. © News5 / Grundmann

Wenig später herrschte Gewissheit: Es handelt sich um einen Raubmord.
9 / 16

Wenig später herrschte Gewissheit: Es handelt sich um einen Raubmord. © News5/Grundmann

Lange brachten die Ermittlungen zum Mord an Anneliese M.  keinen Erfolg.
10 / 16

Lange brachten die Ermittlungen zum Mord an Anneliese M. keinen Erfolg. © News5 / Grundmann

Deshalb startete die Polizei eine Flugblattaktion.
11 / 16

Deshalb startete die Polizei eine Flugblattaktion. © News5 / Grundmann

Diese Rolex wurde von den Tätern entwendet.
12 / 16

Diese Rolex wurde von den Tätern entwendet. © oh

Die Beamten verteilten im Umkreis der Elsässer Straße Flugblätter.
13 / 16

Die Beamten verteilten im Umkreis der Elsässer Straße Flugblätter. © News5 / Grundmann

In der ZDF-Sendung
14 / 16

In der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" wurde der Fall am 5. Februar 2014 thematisiert. In Nürnberg suchte die Polizei mit einem neuen Fahndungsplakat weiter nach Hinweisen. © Eduard Weigert

Auch der erste Massengentest in Mittelfranken sollte die Täter überführen. Letztendlich kam die Polizei den Tätern durch kriminelle Taten in Italien und der Schweiz auf die Spur.
15 / 16

Auch der erste Massengentest in Mittelfranken sollte die Täter überführen. Letztendlich kam die Polizei den Tätern durch kriminelle Taten in Italien und der Schweiz auf die Spur. © dpa

Einer der beiden mutmaßlichen Täter ist mittlerweile untergetaucht und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Über ihn kamen die Ermittler aber auf die Spur eines Landsmanns: Nodar D., der in Italien wegen eines Einbruchs hinter Gitter saß. Seine DNA war identisch mit genetischem Material in der Wohnung der getöteten Seniorin. Nachdem der 38 Jahre alte Mann seine Haftstrafe in Italien verbüßt hatte, wurde er an die Bundesrepublik Deutschland ausgeliefert. Seit November 2015 saß er in Nürnberg in Untersuchungshaft. Am 2. Mai fiel vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth das Urteil: Nodar D. muss lebenslang in Haft.
16 / 16

Einer der beiden mutmaßlichen Täter ist mittlerweile untergetaucht und wird mit internationalem Haftbefehl gesucht. Über ihn kamen die Ermittler aber auf die Spur eines Landsmanns: Nodar D., der in Italien wegen eines Einbruchs hinter Gitter saß. Seine DNA war identisch mit genetischem Material in der Wohnung der getöteten Seniorin. Nachdem der 38 Jahre alte Mann seine Haftstrafe in Italien verbüßt hatte, wurde er an die Bundesrepublik Deutschland ausgeliefert.

Seit November 2015 saß er in Nürnberg in Untersuchungshaft. Am 2. Mai fiel vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth das Urteil: Nodar D. muss lebenslang in Haft. © Eduard Weigert