Freitag, 26.02.2021

|

Feuer in St. Johannis: Bewohner kommt ums Leben

Ermittlungen zur Brandursache laufen - Haus ist nicht mehr bewohnbar - 28.01.2021 12:54 Uhr

Mehrere Anrufer hatten den Brand in der Nacht bei der Integrierten Leitstelle Nürnberg gemeldet, wie die Berufsfeuerwehr am frühen Donnerstagmorgen berichtete. Als ein erster Trupp an dem Mehrfamilienhaus in der Bucher Straße eintraf, loderten die Flammen im zweiten Obergeschoss bereits, Rauch war ebenfalls sehen.

Die Feuerwehrleute konnten den 71 Jahre alten Bewohner der Brandwohnungnur noch tot bergen. Das Feuer war anschließend schnell unter Kontrolle gebracht. 25 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr waren vor Ort. Die übrigen Bewohner des Hauses fanden für die Dauer des Einsatzes in einer benachbarten Tankstelle Unterschlupf.

Ermittlungen zur Brandursache laufen

Nachdem die Feuerwehr den Brand gelöscht hatte, stellte die N-Ergie zur Sicherheit den Strom ab. Die Einsatzkräfte konnten nicht verhindern, dass neben der Brandwohnung auch das restliche Wohnanwesen sowohl durch das Feuer, als auch durch das Löschwasser massiv beschädigt wurde. Das Haus ist zur Zeit nicht mehr bewohnbar. Die Bewohner konnten jedoch zuvor in Begleitung der Feuerwehr persönliche Sachen aus ihren Wohnungen holen und bei Bekannten unterkommen.

Die Brandursache ist derzeit noch unklar, der Kriminaldauerdienst hat die Ermittlungen übernommen. Nach bisherigem Stand gehen die Beamten davon aus, dass das Feuer möglicherweise durch eine unsachgemäße Verkabelung von Elektrogeräten ausgelöst wurde. Die Schadenshöhe ist derzeit nicht bekannt.

Der Artikel wurde am Donnerstag um 12.54 Uhr aktualisiert.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


tok

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg