Mittwoch, 13.11.2019

|

Feuerwehr rettet Kranführer aus 45 Meter Höhe

50-Jähriger hatte einen medizinischen Notfall - 16.10.2019 13:25 Uhr

In einer speziellen Trage konnte dem Mann geholfen werden. © Feuerwehr Nürnberg


Die Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Nürnberg musste ausrücken. © Feuerwehr Nürnberg


Am Mittwochmittag erlitt ein Kranführer auf einer Baustelle in der Orffstraße im Nürnberger Stadtteil Schweinau einen medizinischen Notfall. Zu diesem Zeitpunkt befand sich der Mann in der 45 Meter hohen Kanzel eines Kranes, den er lenkte. Zwei Kollegen kamen dem Kranführer sofort zur Hilfe, eine Rettung aus dieser Höhe war jedoch unmöglich.
Deswegen alarmierten die Kollegen gegen halb zwölf die Feuerwehr Nürnberg mit Höhenrettungsgruppe, um den Mann aus der Situation zu befreien und ihn versorgen zu können.

Die erste Versorgung des 50-Jährigen erfolgte bereits oben auf dem Kran von einem Rettungsassistenten der Feuerwehr. Anschließend wurde der Mann in eine spezielle Trage gelegt und zusammen mit einem Feuerwehrmann von dem Kran abgeseilt. Am Boden wurde er schließlich von einem bereitstehenden Notarzt versorgt.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


ankl

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg