Finanzspritze für Tiergarten: ÖDP übt scharfe Kritik

7.11.2014, 06:00 Uhr
Thomas Schrollinger, der für die ÖDP im Stadtrat sitzt, kritisiert:

Thomas Schrollinger, der für die ÖDP im Stadtrat sitzt, kritisiert: "Die Bürger werden für die Lagune nun doppelt zur Kasse gebeten: Über den Stadtsäckel und durch das Kombiticket des Tiergartens!“ © News5/Grundmann

"Ich wurde belächelt, als ich es vor Jahren gewagt habe, die mit einem anhaltend hohen Besucherstrom kalkulierte Finanzierung der Lagune infrage zu stellen“, so Thomas Schrollinger, der für die ÖDP im Stadtrat sitzt. „Alle Bedenken, dass dieses Projekt nicht nur ethisch sondern auch finanziell äußerst heikel ist, wurden achselzuckend ignoriert.“

Zunächst seien die geplanten Baukosten um sieben Millionen Euro deutlich überschritten worden. Und nun bleibe die Stadt auch noch bei der Refinanzierung auf den Rechnungen sitzen. „Die Befürchtungen, dass am Ende doch städtische Haushaltsmittel herhalten müssen, wurden von den anderen Fraktionen kopfschüttelnd abgewehrt, werden nun aber leider wahr. Die Bürger werden für die Lagune nun doppelt zur Kasse gebeten: Über den Stadtsäckel und durch das Kombiticket des Tiergartens!“

15 Kommentare