29°

Sonntag, 25.08.2019

|

Flughafen Nürnberg: Bürgerbefragung zum Thema Lärm

Regierung von Mittelfranken erfasst verschiedene Lärmquellen - 03.04.2019 16:52 Uhr

Bei einer Umfrage haben Bürger, die sich vom Lärm des Nürnberger Flughafens gestört fühlen, die Möglichkeit, bis zum 30. April online eine Beschwerde einzureichen. © dpa


Mit der Lärmaktionsplanung wird eine EU-Richtlinie über die Bewertung und Bekämpfung von Umgebungslärm umgesetzt. Ziel ist es, schädliche Auswirkungen von Umgebungslärm zu verhindern, ihnen vorzubeugen oder sie zu mindern.

 

Laut bayerischem Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz ist "der Schutz vor Lärm ein hohes Gut und sichert unsere Lebensqualität". Bayernweit läuft auch eine Lärmaktionsplanung an Hauptverkehrsstraßen. Zur Optimierung des Lärmschutzes werde die Öffentlichkeit an dem Aktionsplan beteiligt, um "die Informationen vor Ort genauer zu erfassen".


Fluglärm am Airport Nürnberg lässt vielen keine Ruhe


Bürger, die sich von Lärm durch den Albrecht-Dürer-Airport belästigt fühlen, haben in einer Online-Befragung die Möglichkeit, ihre Beschwerden vorzubringen. Bis zum 30. April gibt es auf der Internetseite der Regierung von Mittelfranken einen Online-Fragebogen mit zielgerichteten Fragen zur Bestandsaufnahme. Die Antworten werden anschließend ausgewertet und analysiert.

Bilderstrecke zum Thema

Von Nürnberg in die Welt: Direktziele vom Dürer-Airport

Ins Van-Gogh-Museum in Amsterdam oder lieber am Strand liegen auf Fuerteventura? Nach Paris zum Sightseeing oder Mode shoppen in Mailand? Wir haben die Länder für Sie aufgelistet, in die man von Nürnberg aus direkt fliegen kann. Schönen Urlaub!


Danach können die Ergebnisse und der Entwurf des Lärmaktionsplans in einer zweiten Stufe der Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen und bewertet werden. Diese Rückmeldungen fließen in die Lärmaktionsplanung mit ein.

Online-Petition

Wie berichtet, läuft momentan außerdem eine Online-Petition gegen nächtlichen Fluglärm, die vom Verein Fluglärm-Schutzgemeinschaft Nürnberg und Umgebung gestartet wurde. Dort kann man sich bis zum 24. Mai eintragen.

Den Fragebogen der Regierung von Mittelfranken findet man unter regierung.mittelfranken.bayern im Internet.

Bei der Online-Petition für ein Nürnberger Nachtflugverbot kann man unter hier mitmachen.

Bilderstrecke zum Thema

Nacht(ge)schichten: Der Nürnberger Flughafen schläft nie

Während es in vielen Städten ein Nachtflugverbot gibt, ist am Nürnberger Flughafen rund um die Uhr was los. Zum Auftakt einer neuen Serie über das Nürnberger Nachtleben haben wir den Albrecht-Dürer-Airport besucht.


 

uwo

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg