11°

Sonntag, 27.09.2020

|

zum Thema

Fußballfan bedroht und erpresst: Unbekannter haut mit HSV-Pulli ab

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen - 16.09.2020 14:09 Uhr

Wie die Polizei Mittelfranken mitteilte, war der 18-Jährige zusammen mit einer 20-Jährigen gegen 16 Uhr in der U1 in Fahrtrichtung Fürth unterwegs. Beide trugen Fan-Pullover mit entsprechender Mund-Nasen-Bedeckung und waren somit als Anhänger des Hamburger Sportvereins erkennbar. Bereits in der U-Bahn fiel ihnen ein bislang unbekannter Mann auf, dem dies offensichtlich missfiel.

An der Haltestelle Bärenschanze stiegen alle drei Personen aus, wo der Unbekannte den jungen Mann ansprach. Auf seinem Pullover war neben dem Schriftzug "Hamburg" auch noch die sogenannte "HSV-Raute" angebracht. Unter Androhung von Gewalt forderte der Täter den 18-Jährigen auf, seinen Pullover zu geben, was dieser auch tat. Anschließend flüchtete der Unbekannte.

Die Polizei veröffentlichte folgende Beschreibung des Täters:

- Etwa 16 - 19 Jahre alt und 1,85 bis 1,90 Meter groß, schmale Statur, blonde Haare

- Bekleidet mit weißem T-Shirt mit Aufdruck (vermummte Personen mit Sturmhauben), knielanger Hose, schwarz-weißer Umhängetasche, schwarzen Adidas-Schuhen mit weißen Streifen und weißer Schrift

- Sprach Deutsch mit fränkischem Akzent.

Das Fachkommissariat der Nürnberger Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst Mittelfranken unter der Telefonnummer 0911 2112-3333 in Verbindung zu setzen.


Hier geht es zu allen aktuellen Polizeimeldungen.


vek

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus dem Ressort: Nürnberg