Montag, 16.12.2019

|

zum Thema

Garantiert tierfrei: Veggienale am Sonntag in Nürnberg

Veranstalter: "Wir wollen informieren, aufklären und inspirieren" - 15.04.2018 14:00 Uhr

Tipps und Tricks rund um das populäre Thema "Vegane Ernährung" bietet die Veggienale. Am Samstag und Sonntag findet sie gleichzeitig mit der Messe FairGoods im Ofenwerk statt. © Michael Matejka


Seit 2015 touren die Veranstalter der Berliner Agentur Ecoventa durch Deutschland und werben mit ihren Messen "FairGoods" und "Veggienale" für einen nachhaltigen Konsumalltag frei von tierischen Produkten. Nach der Premiere im Vorjahr steht Nürnberg als Veranstaltungsort erneut im Terminkalender. Seit Samstag ist das Ofenwerk der Gastgeber des Events.  

Insgesamt sind auf dem Marktplatz über 60 Aussteller dabei. Das Spektrum reicht von Bio-Food, Upcycling, Ökostrom, Fairtrade, nachhaltige Geldanlagen bis hin zu ethisch-korrekter Mode, alternativen Mobilitätsangeboten - die Besucher dürfen E-Bikes testen - und Angeboten zur pflanzenbasierten, gesunden Ernährungs- und Lebensweise. Es darf vor allem viel verkostet werden.

Bilderstrecke zum Thema

Veggienale 2018 in Nürnberg: Alles rund um tierfreie Produkte

Die Messen Veggienale und FairGoods sind zum zweiten Mal in Nürnberg. Sie stehen für einen nachhaltigen Konsumalltag frei von tierischen Produkten. Im Mittelpunkt dabei stand aber nicht nur das Essen, sondern auch allerlei Alltagsgegenstände.


"Wir wollen informieren, aufklären und inspirieren - vor allem aber zeigen, dass Nachhaltigkeit im Alltag kein Kompromiss ist, sondern mehr Lebensqualität bedeuten kann", so Sechert. Dazu soll auch das umfangreiche Rahmenprogramm mit rund 30 Programmpunkten beitragen wie etwa bio-vegane Kochshows, interaktive Fachvorträge, Workshops zum Mitmachen und Aktionen für Kinder wie Theateraufführungen und Bastelworkshops.

Spannende Diskussionen

Weiterhin wird über "Cultered Meat" diskutiert und debattiert mit der Fragestellung "Ist Laborfleisch ethisch vertretbar?" Spannend und informativ sind die Vorträge von Niko Rittenau, Koch und Ernährungsberater für pflanzliche Küche, der kurz vor seiner bevorstehenden Buchveröffentlichung ("Vegan Klischee adé", ab Sommer erhältlich) noch einmal Station in Nürnberg macht. Das vollständige Programm finden Sie auf der Homepage der Veggienale und der Internetseite der Messe FairGoods.

Die Öffnungszeit ist am Sonntag, 15. April, von 11 bis 18 Uhr. Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro an der Tageskasse. Tickets gibt es auch und vergünstigt im Online-Vorverkauf ab sieben Euro. Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre haben freien Eintritt. 

jhl

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg