17°

Donnerstag, 23.05.2019

|

Gewalttaten in Nürnberg: Was die Statistiken sagen

NZ-Serie befasst sich mit der Sicherheit in der Stadt - 19.04.2017 05:56 Uhr

Um Gewalttaten in Nürnberg dreht sich der zweite Teil der NZ-Serie zur Sicherheit in Nürnberg. (Symbolbild) © dpa


35 Fälle von Mord und Totschlag (bzw. entsprechende Tatversuche) registrierte die Kriminalpolizei 2016 – elf mehr als im Jahr zuvor. Die Steigerung erklärt sich überwiegend dadurch, dass mittlerweile Tritte gegen den Kopf eines Opfers in einigen Fällen als versuchter Totschlag gewertet werden. 2016 waren dies sieben solcher Fälle. Jenseits dessen sind Straftaten gegen das Leben – so der Fachterminus – fast immer Beziehungstaten. Raubmorde durch Unbekannte sind in Nürnberg die absolute Ausnahme.

Die Zahl der gefährlichen und schweren Körperverletzungen nahm um 134 auf insgesamt 1448 zu. Allerdings zeigen sich hier deutliche Wellenbewegungen in der Statistik, wie der Fünf-Jahres-Vergleich zeigt: 2012 zählte die Kripo sogar 1533 Taten. Das bedeutet: In der Langzeitperspektive bewegen sich die Fallzahlen im großstädtischen Mittel. Klassische Tatorte sind die Disco-Areale in Klingenhof und an der Regensburger Straße und der Bereich Hauptbahnhof/Königstorpassage.

Eine deutliche Steigerung weist die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) für die einfache Körperverletzung aus. Nach 3733 Fällen in 2015 waren es 4142 in 2016. Klassisch ist hier die häusliche Gewalt. Auch die Zahl der Sexualstraftaten hat sich kaum verändert. Trotz der Flüchtlingswelle von 2015/16 gingen die angezeigten Fälle zwischen 2015 und 2016 sogar um 40 auf 335 zurück. 

Mit großer Sorge beobachtet die Kripo die Entwicklung im Bereich Kinderpornografie. Vor Jahrzehnten wurden Heftchen mit ein paar Fotos in bestimmten Tankstellen unter dem Tresen verkauft. Dann kamen Videokassetten und DVDs auf den Markt, die das Datenvolumen deutlich anschwellen ließen. Inzwischen ist im Internet alles verfügbar. Hemmschwellen kennen die Täter nicht mehr, die im Netz vollkommen anonym an die "Ware" kommen. 

tig

14

14 Kommentare

Seite drucken

Seite versenden



Um selbst einen Kommentar abgeben oder empfehlen zu können, müssen Sie sich einloggen oder sich zuvor registrieren

Ihr Kommentar

Ihr Kommentar:

Bitte beachten Sie unsere Netiquette.

weitere Meldungen aus: Nürnberg