Sonntag, 18.04.2021

|

Goldener Trichter für «Frankens Aushängeschild»

Ein heiteres Ordensfest: Karnevalsgesellschaft zeichnet Sänger Mark Lorenz aus - 08.02.2010

Der Goldene Trichter der «Nürnberger Trichter Karnevalsgesellschaft» ging heuer an Mark Lorenz, Schlagersänger aus Fürth. Die Laudation kam von Ex-Ministerpräsident Günther Beckstein.

08.02.2011 © Günter Distler


Elferratspräsident Gerhard Förster trichterte dem 44-jährigen Sänger am Sonntagabend bei der Prunksitzung im Gesellschaftshaus Gartenstadt «sauberes Pegnitzwasser, angereichert mit Geist, Witz und Freundschaft» ein. Es solle ihm Glück, Weisheit und Erfolg bringen. Die Karnevalsgesellschaft, die heuer ihr 101-jähriges Bestehen feiert, würdigte Mark Lorenz als «Aushängeschild Frankens».

Laudatio durch Günther Beckstein

Die Laudatio auf den diesjährigen Ordensträger hielt sein Vorgänger, Bayerns ehemaliger Ministerpräsident Günther Beckstein. Er nannte den Trichter ein Symbol «für guten fränkischen Fasching schlechthin». Beckstein ließ sich über Vorurteile der brotlosen Sangeskunst aus. «Doch diese funktionieren bei Mark Lorenz nicht.» Er sei «weder eine Diva noch erfolglos, sondern bodenständig und ein gebürtiger Franke». Seine Musik sei einfühlsam und berührend.

Der Schlagersänger stand schon in jungen Jahren auf der Bühne. Durch zahlreiche Auftritte bei diversen Faschingsgesellschaften sang er sich in die Herzen der fränkischen Narren. Als Träger des Goldenen Trichters steht er auf einer Stufe mit Persönlichkeiten wie Helmut Schmidt, Hans-Dietrich Genscher oder Franz-Josef Strauß. In diesem Sinne: Ein dreifaches Tri-Tra-Trichter auf Mark Lorenz.

Claudia Beyer

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Nürnberg