-4°

Dienstag, 09.03.2021

|

Gostenhof: Pfarrer geht von Bord

Jörg Sichelstiel wird Dekan in Fürth - 15.04.2009

Jörg Sichelstiel verlässt die Dreieinigkeitsgemeinde.

10.02.2011 © oh


Sichelstiel ist in den vergangenen Tagen oft nach dem «Warum?» gefragt worden. Klar ist: Gostenhof verlässt er schweren Herzens. «Mir gefällt es hier sehr gut, ich liebe diesen Stadtteil», sagt der 47-Jährige. «Ich wollte mich aber noch einmal beruflich verändern», begründet er seinen Schritt. Was er besonders vermissen wird: Die unmittelbare Arbeit mit dem Gemeindekindergarten und den Religionsunterricht in der Schule, den er als Dekan nicht mehr halten wird.

Der gebürtige Mittelfranke begann seine kirchliche Laufbahn nach Theologiestudium und Zivildienst mit dem Vikariat in Nürnberg. Anschließend betreute er zwei Jahre lang eine Gemeinde der lutherischen Kirche in Nicaragua, bevor er 1993 nach Nürnberg zurückkehrte.

13 Stadtgemeinden

Sichelstiel arbeitete zunächst auf der zweiten Pfarrstelle der Dreieinigkeitskirche Gostenhof, bevor er im Jahr 2000 die Pfarramtsführung übernahm. Seine langjährige Leitungserfahrung in Gemeinde und Diakonieverein sowie bei der Umsetzung verschiedener Projekte werden ihm in seinem neuen Amt wohl von Nutzen sein. Er engagierte sich unter anderem in Gostenhof für die Gründung der Bürgerstiftung «Evangelische Stiftung Gostenhof-Dreieinigkeit».

Sichelstiel tritt in Fürth die Nachfolge von Dekan Michael Höchstädter an. Als Dekan für den Bereich Fürth Stadt ist er künftig für die 13 Stadtgemeinden zuständig. Dazu zählen die über 45 000 Gemeindeglieder, rund 30 Pfarrerinnen und Pfarrer, sechs Diakone sowie zahlreiche theologisch-pädagogische Mitarbeiter.

Wohnen wird Sichelstiel mit seine fünfköpfigen Familie im Pfarrhaus der Fürther Gemeinde St. Michael. «Darauf freue ich mich besonders, denn St. Michael ist sozial und kulturell sehr vielfältig - ebenso wie Gostenhof», sagt er.

Abschiedsgottesdienst im Juni

Sein Lieblingsprojekt, das er in Gostenhof jüngst noch angestoßen hat, ist die geplante Kindertagesstätte mit Kindergarten (eine Gruppe) und Kinderkrippe (zwei Gruppen) auf dem Flachdach eines Lebensmitteldiscounters an der Bärenschanzstraße, Ecke Willstraße.

Jörg Sichelstiel rechnet damit, dass der Bau des Projektes erst im Frühjahr 2011 startet. Einen Wunsch hat er aber, ehe er Mitte Juni (der Abschiedsgottesdienst ist am 14. Juni) die Dreieinigkeits-Gemeinde verlässt: «Ich hätte ganz gerne noch den Vertrag für die Kindertagesstätte unterschrieben.»

Alexander Brock

Seite drucken

Seite versenden


weitere Meldungen aus: Gostenhof